Pharmazeutische Zeitung online
Influenza

Hoch dosierter Grippeimpfstoff für Senioren zugelassen

Neben Fluad® steht demnächst ein zweiter speziell für Senioren entwickelter Grippeimpfstoff zur Verfügung: Sanofi-Pasteur hat in Deutschland die Zulassung für seinen hoch dosierten tetravalenten Impfstoff Efluelda® erhalten.
Daniela Hüttemann
27.05.2020
Datenschutz bei der PZ

Bei Efluelda handelt es sich um einen tetravalenten Spaltimpfstoff, der mit 60 µg Hämagglutinin pro Stamm die vierfache Antigenmenge des Standard-Grippeimpfstoffs (15 µg HA/Stamm) enthält. Er soll bei älteren Menschen eine bessere Immunantwort hervorrufen, da mit dem Alter das Ansprechen auf Impfungen in der Regel nachlässt. Bislang steht mit Fluad von Sequiris ein adjuvantierter Subunit-Impfstoff aus Oberflächenantigen speziell für Personen ab 65 Jahren zur Verfügung. Mit Efluelda von Sanofi-Pasteur gibt es nun eine nicht adjuvantierte, dafür aber eben höher dosierte Alternative.

Nach eigenen Angaben hat Sanofi-Pasteur in den USA bereits seit zehn Jahren eine trivalente Variante seines hoch dosierten Grippeimpfstoffs vermarktet. Damit habe das französische Unternehmen bereits einige Studien durchgeführt, die belegten, dass der hoch dosierte trivalente Impfstoff dem normal dosierten trivalenten Pendant überlegen ist. So konnte in der FIM-12-Studie mit fast 32.000 Probanden ab 65 Jahren, durchgeführt über zwei Grippesaisons in Kanada und den USA, gezeigt werden, dass nach der Hochdosis-Impfung statistisch signifikant weniger laborbestätigte Influenza-Fälle auftraten. Weitere retrospektive Studien mit mehr als 24 Millionen Senioren über neun Winter haben laut dem Hersteller zudem gezeigt, dass weniger Lungenentzündungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten, auftraten sowie weniger Krankenhauseinweisungen aufgrund von Herz-Kreislauf- oder atemwegsbedingten Komplikationen oder anderer Ursachen.

»Eine Nicht-Unterlegenheitsstudie zeigte, dass die Ergebnisse zur Wirksamkeit und Effektivität des trivalenten hoch dosierten Impfstoffs aufgrund statistisch vergleichbarer Immunogenität auf den tetravalenten hoch dosierten Influenza-Impfstoff Efluelda übertragen werden können«, teilte Sanofi-Pasteur mit. Der Impfstoff wurde dezentral am 5. Mai vom Paul-Ehrlich-Institut für Deutschland zugelassen. Wann genau Efluelda in Deutschland verfügbar sein wird, konnte Sanofi-Pasteur der Pharmazeutischen Zeitung auf Nachfrage noch nicht mitteilen.

Mehr von Avoxa