Pharmazeutische Zeitung online
Kampagne

Großhändler nutzen Hitzewelle für Anti-Versand-Video

Der Großhandelsverband Phagro nutzt die derzeitige Hitzewelle politisch. In einem aktuellen PR-Video weist der Phagro auf die Sicherheitsbedenken hin, die bei der Auslieferung von Arzneimitteln mit Paketdiensten bestehen. Kern der Botschaft: Arzneimittel, die aus den Vor-Ort-Apotheken kommen, sind sicher.
Benjamin Rohrer
10.08.2020  15:30 Uhr

Die Arzneimittelsicherheit im Versandhandel ist seit Jahren ein Thema, auf das die Apotheker in Gesprächen mit der Politik hinweisen. Für Großhändler und Apotheker gelten strenge Richtlinien für die Lieferung und Lagerung von Arzneimitteln – insbesondere bei kühlpflichtigen Präparaten. So müssen Apotheker beispielsweise sehr genau dokumentieren, wie lange und bei welchen Temperaturen bestimmte Medikamente gelagert wurden.

Die Kontrolle und Überwachung der großen ausländischen Versandhandelskonzerne ist hingegen weniger klar. Deutsche Überwachungsbehörden fühlen sich nicht zuständig. Und die niederländischen Behörden haben den Versendern, wie beispielsweise DocMorris oder Shop Apotheke, Sonderrechte bei der Kontrolle eingeräumt, weil sie sogenannte »Grenzapotheken« sind.

Insbesondere an heißen Sommertagen wird das immer wieder zum Thema. Der Großhandelsverband hat nun ein PR-Video veröffentlicht, dass in erster Linie auf die Rolle der Großhändler in der sicheren Lieferkette hinweist, aber auch die Apotheke als die einzig sichere Abgabe-Instanz darstellt. So heißt es in dem Video unter anderem:

»Bestellen Sie aber Ihre Arzneimittel nicht in Ihrer Apotheke vor Ort, werden diese von Paketdiensten geliefert. Dabei kann es mehrere Tage dauern, bis die Arzneimittel beim Patienten eintreffen. In deren Fahrzeugen sind die Arzneimittel sommerlicher Hitze zumeist schutzlos ausgesetzt. (…) Erhalten Sie Ihre Arzneimittel über die Apotheke vor Ort, können Sie sicher sein, dass sie vom Pharma-Großhandel in passende Transportkisten verpackt und streng kontrolliert wurden. Für gekühlte Arzneimittel werden spezielle Transportkisten eingesetzt.«

Mehr von Avoxa