Pharmazeutische Zeitung online
McKinsey-Studie

E-Rezept hat Einsparpotenzial von 1 Milliarde Euro

Besserer Datenaustausch fördert pharmazeutische Forschung

Besserer Datenaustausch fördert pharmazeutische Forschung

»Richtig eingesetzt, kann die Digitalisierung im Gesundheitsbereich massiven Nutzen stiften«, sagte McKinsey-Studienautor Stefan Biesdorf. Digitalisierung im Gesundheitswesen sei schon seit Jahren ein großes Thema, die ineffiziente Zettelwirtschaft ist in Deutschlands Praxen und Kliniken noch weit verbreitet. »Das Potenzial der Digitalisierung im Gesundheitswesen hat sich innerhalb von vier Jahren um rund 8 Milliarden Euro oder 24 Prozent erhöht«, erläuterte McKinsey Junior Partnerin Kristin Tuot, ebenfalls Co-Autorin der Studie, das aktuelle Ergebnis.

Die Digitalisierung verspreche darüber hinaus einen Nutzen auch für angrenzende Bereiche der Wertschöpfungskette. Ein besserer Datenaustausch eröffne beispielsweise die Möglichkeit einer gezielteren pharmazeutischen Forschung und Entwicklung mit einer entsprechend höheren Wirksamkeit von Therapien.

Seite<12

Mehr von Avoxa