Pharmazeutische Zeitung online
Pandemie

Checkliste für den Ernstfall

Wie sollten Apotheken der SARS-CoV-2-Pandemie begegnen? Die Arbeitsgemeinschaft Notfall- und Katastrophenpharmazie (AG KatPharm) der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft hat eine Checkliste vorgelegt.
Annette Mende
17.03.2020  09:30 Uhr

Die Corona-Pandemie stellt Apotheken vor eine enorme Herausforderung: Ein riesiger Andrang an Patienten und Ratsuchenden muss zum Teil mit weniger Personal bewältigt werden, weil Mitarbeiter selbst krank sind oder sich um ihre Kinder kümmern müssen – alles vor dem Hintergrund der erhöhten Ansteckungsgefahr in der Apotheke. Alle Tipps, wie diese Situation zu meistern ist, sind da willkommen. So fand etwa der Bericht von zwei italienischen Apothekern aus Südtirol, den diese mit Ratschlägen für ihre deutschen Kollegen verbanden, vergangene Woche ein großes Echo. Kurz darauf zog die Bundesapothekerkammer nach und veröffentlichte konkrete Handlungsempfehlungen auf der Website der ABDA.

Jetzt hat auch die AG KatPharm ihre Empfehlungen für öffentliche Apotheken gesammelt und in Form einer Checkliste bereitgestellt. Diese ist sehr detalliert und gliedert sich in die Bereiche »Personal«, »Organisation der Apotheke«, »Kunden« und »Schnittstellen«. Einige Ratschläge wie »Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuelle Lage« mögen dabei vielleicht überflüssig erscheinen, andere wie »Legen Sie entsprechende Vorräte von Desinfektionsmitteln, Schutzbrillen, Schutzmasken, Schutzhandschuhen und gegebenenfalls Schutzanzügen für Ihr Personal an« dürften derzeit kaum umsetzbar sein. Aber wer die Liste durchgeht, kann fast sicher sein, dass er am Ende nichts vergessen hat.

Mehr von Avoxa