Pharmazeutische Zeitung online
Masken der Jungen Union

CDU-Spitzenkandidaten treten mit Doc-Morris-Logos auf

Die drei CDU-Politiker Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen haben sich um den Parteivorsitz der CDU beworben. Kürzlich hat die Junge Union die drei Kandidaten zu einer Wahlkampf-Veranstaltung eingeladen. Dabei trugen die Spitzenpolitiker Masken der Jungen Union, auf denen das Logo des EU-Versenders Doc Morris aufgedruckt war.
Benjamin Rohrer
27.10.2020  13:00 Uhr

Die CDU sucht nach einem neuen Vorsitzenden. Die derzeitige Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte angekündigt, nicht erneut für den Vorsitz kandidieren zu wollen. Drei CDU-Politiker haben sich für den Parteivorsitz beworben: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet, der Bundestagsabgeordnete Norbert Röttgen sowie der ehemalige Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag Friedrich Merz.

Am 17. Oktober traten die drei Spitzenkandidaten bei einer Veranstaltung der Nachwuchsorganisation »Junge Union« auf. Das Event trug den Namen »Der Pitch« und wurde im Internet übertragen. Die Kandidaten stellten sich dabei den Fragen der JU-Mitglieder. Bis Ende Oktober haben die Mitglieder nun noch die Möglichkeit, für einen der drei Kandidaten via Mail oder SMS abzustimmen.

Im Video der Veranstaltung ist zu sehen, dass die drei Politiker die Bühne mit Masken betreten. Offenbar gab es vor oder nach dem Event noch ein Fotoshooting der Kandidaten mit Maske. Und auf diesen Fotos zeigt sich, dass sich die Junge Union für die von ihr verteilten Masken einen Sponsor aus dem Bereich der Arzneimittelversorgung ausgesucht hat: den EU-Versender Doc Morris.

Mehrere Verbindungen zwischen Junger Union und Doc Morris

Es ist nicht das erste Mal, dass die Nachwuchsorganisation der Christdemokraten mit einer Partnerschaft mit Doc Morris auffällt. 2017 hatte es eine Veranstaltung der Jungen Union Bayern gegeben, bei der unter anderem Schlüsselbänder mit einem Doc-Morris-Aufdruck verteilt wurden. Schon seit Jahren ist der EU-Versender zudem mit Werbeständen auf den Parteitagen mehrerer großer Parteien aktiv.

Hinzu kommt auch eine personelle Verbindung: Benedict Poettering, der seit Mai dieses Jahres die Public Affairs bei Doc Morris verantwortet, war zwischen 2012 und 2014 stellvertretender Bundesvorsitzender der JU. Seit 2013 ist Poettering bei Doc Morris beschäftigt.

Hier können Sie sich den »Pitch« der JU nochmals ansehen:

Mehr von Avoxa