Pharmazeutische Zeitung online
USA

Trump nominiert neuen Gesundheitsminister

07.12.2016
Datenschutz bei der PZ

Von Jennifer Evans / Der designierte US-Präsident Donald Trump hat den Posten des Gesundheitsministers an Tom Price vergeben. Damit gilt die Abschaffung der von US-Präsident Barack Obama geschaffenen Reform der allgemeinen Krankenversicherung Obamacare als so gut wie sicher. Price gilt als scharfer Gegner der 2010 eingeführten Pflichtversicherung.

 

Price sei außerordentlich qualifiziert für die Aufgabe, das Obamacare-System »zu widerrufen und zu ersetzen«, hatte Trump vergangene Woche im Rahmen der offiziellen Bekanntgabe erklärt.

 

Der designierte Gesundheitsminister selbst sprach von viel Arbeit, die ihm bevorstehe. Er wolle ein Gesundheitssystem schaffen, das für Patienten, Familien und Ärzte funktioniere und weltweit führend bei Heilung und Prävention von Krankheiten sei. Und zugleich eines, das »auf sinnvollen Regeln basiert, um das Wohlergehen des Landes zu schützen und dessen innovativem Geist gerecht wird«.

 

Obamacare verpflichtet jeden US-Amerikaner, eine Krankenversicherung abzuschließen. Wer sich das nicht leisten kann, bekommt Zuschüsse. Der Anteil derer ohne Krankenversicherung ist nach Angaben der Regierung seit der Einführung auf einen historischen Tiefstand von weniger als 10 Prozent gesunken. Von Beginn an war das System heftig umstritten – zuletzt, weil für viele Versicherte ein hoher Beitragsanstieg bevorstand. /

Mehr von Avoxa