Pharmazeutische Zeitung online
DAV-Wahl

Becker geht in die dritte Runde

07.12.2016
Datenschutz bei der PZ

Von Daniel Rücker / Mit teils neuem Personal wird der Deutsche Apothekerverband (DAV) in die nächste Wahlperiode starten: Fritz Becker, seit 2009 Vorsitzender des DAV, bleibt für eine weitere Amtszeit an der Verbandsspitze – mit einem neuen Stellvertreter an seiner Seite.

Die DAV-Mitgliederversammlung bestätigte Becker (65), der auch Präsident des Landesapothekerverbands Baden-Württemberg ist, vergangenen Mittwoch in Berlin einstimmig im Amt. Zu Beckers Vize wählten die Vertreter der Landesapothekerverbände mit großer Mehrheit Hans-Pete­r Hubmann. Der 52-Jährige ist Inhaber der Oberen Apotheke Kulmbach und der Sternapotheke, ebenfalls in Kulmbach. Hubmann folgt dem Berliner Vereinsvorsitzenden Rainer Bienfait im Amt. Dieser hatte bereits vor einiger Zeit gesagt, er werde nicht mehr kandidieren.

Für den alten und neuen Präsidenten Becker beginnt am 1. Januar die dritte Amtszeit an der Spitze des DAV. Er hatte im Jahr 2009 den Vorsitz von Hermann Keller übernommen. Becker ist Inhaber der Neuen Apotheke Eutingen und der Nordstadt-Apotheke, beide in Pforzheim. Nach seiner Wahl machte Becker deutlich, wo für ihn die aktuellen Prioritäten liegen: »Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu den ausländischen Versandapotheken werde ich zunächst für den Erhalt der Arzneimittelpreisverordnung und damit für ein zukunftsfähiges Apothekenwesen kämpfen.« Sobald die drängenden Fragen der Ordnungspolitik beantwortet seien, brauche es auch wirtschaftliche Planungssicherheit für die Apotheken. Spätestens in der nächsten Legislaturperiode des Bundestags müsse das Honorar für die Abgabe und Beratung von Fertigarzneimitteln angemessen und fair angepasst werden.

 

Drei Beisitzer

 

Den neuen geschäftsführenden DAV-Vorstand komplettieren die drei ebenfalls am Mittwoch gewählten Beisitzer Stefan Fink (52), Vorsitzender des Thüringer Apothekerverbands, Thomas Dittrich (53), Vorsitzender des Sächsischen Apothekerverbands, und Berend Groeneveld (54), Vorsitzender des Landesapothekerverbands Niedersachsen.

 

Als eingetragener Verein ist der DAV die Interessenvertretung der Apothekenleiter. Als Wirtschaftsverband steht er vor allem für die kaufmännische Seite des Apothekerberufs. Mitglieder des DAV sind die 17 Landesapothekerverbände. /

Mehr von Avoxa