Pharmazeutische Zeitung online

Wende im Drogenkonsum

27.11.2007
Datenschutz bei der PZ

Wende im Drogenkonsum

dpa / Erstmals seit Jahren geht der Konsum von Cannabis und anderen illegalen Drogen in Deutschland zurück. Der Anteil der 18- bis 39-Jährigen, die binnen eines Jahres illegale Rauschmittel genommen hatten, sank von 12,2 Prozent 2003 auf 9,6 Prozent 2006, gab das Bundesgesundheitsministerium am Dienstag in Berlin bekannt. Davor war der Anteil von 4,3 Prozent im Jahr 1990 nahezu kontinuierlich gewachsen. Der Direktor der EU-Drogenbeobachtungsstelle, Wolfgang Götz, sagte, Deutschland sei bei den Drogen-Konsum-Entwicklungen «irgendwo im Mittelfeld», bei den Vorsorgeprogrammen dagegen mit »an der Spitze«. Er unterstützte die SPD indirekt in ihrer Forderung eines flächendeckenden Einsatzes von synthetischem Heroin (Diamorphin) für Schwerstabhängige. Die jüngste deutsche Studie zeige, dass die Methode sinnvoll sei. Die Union will erst weitere Studien.

Mehr von Avoxa