Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Tamiflu-Produktion sichern

29.11.2005
Datenschutz bei der PZ

Tamiflu-Produktion sichern

 

PZ / Hersteller Roche will mehr als bislang Escherichia coli zur Herstellung von Oseltamivir heranziehen. Damit soll einer Verknappung der Ausgangssubstanz Shikimisäure vorgebeugt werden.

 

Diese wurde bisher überwiegend aus den Früchten des Sternanis extrahiert, der aus vier bestimmten chinesischen Berg-Provinzen stammt. Dabei ergeben 30 kg Sternanis 1 kg Shikimisäure. Nun soll als Alternative der Fermentationsprozess mit E. coli herangezogen werden. Denn auch ein optimierter Bakterienstamm kann, wenn er mit Glucose gefüttert wird, Shikimisäure produzieren und somit vom natürlichen Rohstoff unabhängig machen.

 

Mehr von Avoxa