Pharmazeutische Zeitung online
Uni Münster

Fünfmal »Sehr gut«

14.11.2011
Datenschutz bei der PZ

PZ / Alle fünf Prüfungen im Zweiten Staatsexamen mit der Note »Sehr gut« abzuschließen ist eine besondere Leistung, welche die Apothekerstiftung Westfalen-Lippe in diesem Jahr mit ihrem Stiftungspreis gleich zweimal auszeichnete. Katrin Göcke und Jan Peter Althaus gehören zu den 52 Absolventen des aktuellen Pharmazie-Jahrgangs an der Uni Münster. Beide bekamen für ihre Leistungen in allen fünf Prüfungsfächern die Note »Sehr gut«.

Neben der Urkunde überreichte Sandra Potthast, Vorstandsmitglied der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, den beiden auch einen Gutschein für die Teilnahme an einem Pharmacon-Fortbildungskongress im Wert von rund 1000 Euro.

 

Potthast lobte die herausragenden Leistungen der frischgebackenen Pharmazeuten und hob die zentrale Bedeutung der zukünftigen Apotheker als Heilberufler heraus: »Sie sind die letzten Spezialisten, die einschreiten können, bevor der Patient ein Medikament einnimmt, der über Wechselwirkungen aufklären und auch abraten kann, einen bestimmten Wirkstoff einzunehmen.« Dieser verantwortungsvollen Rolle solle man sich bewusst sein, so Potthast.

Sie lud die ehemaligen Studenten ein, vom Fortbildungsangebot der Apothekerkammer Gebrauch zu machen und stets auf dem neuesten Stand zu bleiben. »Sie sind nun Pharmazeuten im Praktikum. Und mit diesem Status können Sie an allen Kammer-Fortbildungen kostenlos teilnehmen.« /

Mehr von Avoxa