Pharmazeutische Zeitung online
ApoBank

Von Krise keine Spur

13.11.2007
Datenschutz bei der PZ

ApoBank: Von PZ / Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) weist Pressemeldungen über Auswirkungen der Turbulenzen an den Finanzmärkten auf die Refinanzierung ihrer Investments als »tendenziös und in der Schlussfolgerung falsch« zurück. Die Bank nennt die am 5. November im Spiegel und in der FAZ erschienenen Artikel »DZ Bank stützt Apothekerbank-Fonds« und »WestLB gibt Fonds der Apothekerbank nicht länger Geld«. Die apoBank stellt klar, die Refinanzierung aller Investments sei gesichert. Die berufsständigen Versorgungswerke würden keine Kapitalverlust erleiden. Temporäre Wertschwankungen könnten ohne Weiteres aus dem operativen Ergebnis ausgeglichen werden. Der geplante Bilanzgewinn und die Dividende blieben unberührt, so das Düsseldorfer Institut. Von einer Krise könne keine Rede sein.

Mehr von Avoxa