Pharmazeutische Zeitung online
Von-Bülow-Studienstiftung Pharmazie

Gezielte Förderung der Ausbildung

05.11.2013
Datenschutz bei der PZ

Von Christof Wegscheid-Gerlach, Marburg / Zum zweiten Mal hat die von-Bülow-Studienstiftung Pharmazie die Erträge aus dem Stiftungsvermögen in Form von Stipendien an drei Pharmazie- studenten der Uni Marburg vergeben. Dadurch ist die Stiftung in der Lage, junge Pharmazeuten zielgerichtet zu fördern. Der ein-malige Unterstützungsbeitrag betrug jeweils 500 Euro.

Im Rahmen einer Feierstunde im Dekanat des Fachbereichs Pharmazie wurden die Urkunden und die Unterstützungsbeiträge durch die Vorstandsmitglieder der Stiftung, Professor Dr. Michael Keusgen (Dekan des Fachbereichs Pharmazie), Dr. Kerstin Kocyan (Justiziarin der Universität Marburg) und Professor Dr. Hartmut Morck (Honorarprofessor am Fachbereich Pharmazie) übergeben.

»Ich freue mich, Ihnen diese besondere Auszeichnung heute überreichen zu können«, richtete sich Keusgen, Vorsitzender der Stiftung, an die drei Stipendiaten: Ye Han hat zum Wintersemester mit dem sechsten Fachsemester begonnen. Sören Seidler, der sich zusätzlich zum Master in Chemistry mit dem Schwerpunkt Medicinal Chemistry qualifiziert, und Abdulrahman Nasar befinden sich im letzten Fachsemester des Pharmaziestudiums. Mit dem Stipendium können die drei Preisträger nun Lehr- und Studienmaterialien anschaffen, um ihre Pharmaziestudien zu erleichtern und erfolgreich abschließen zu können.

 

»Mittels des Stipendiums der von-Bülow-Studienstiftung Pharmazie wird ein wichtiger Beitrag zur Ausbildung des pharmazeutischen Nachwuchs geleistet«, so Morck. »Im nächsten Jahr hoffen wir, wieder Stipendien vergeben zu können und würden uns freuen, die Anzahl der jährlichen Stipendien zu erhöhen«, ergänzte Kocyan. Die von- Bülow-Studienstiftung Pharmazie gibt die Möglichkeit der Zustiftung zur Erhöhung des Stiftungsgrundkapitals, aber auch Spenden zur direkten Verwendung als Stipendium sind möglich (siehe Kasten).

Die von-Bülow-Studienstiftung Pharmazie mit Sitz in Marburg ist die erste deutsche Stiftung zur ausschließlichen Förderung von Pharmaziestudierenden. Sie soll das Studium und die Ausbildung junger Pharmazeuten und damit zugleich der Beruf des Apothekers zielgerichtet fördern. Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des Bürgerlichen Rechtes. Die Stifterin hat damit ihr persönliches Anliegen, das Studium der Pharmazie und damit die Ausbildung eines hoch qualifizierten und professionellen Nachwuchses im Apothekerberuf zu unterstützen, in den Dienst der Allgemeinheit gestellt. Die Mittel der von-Bülow-Studienstiftung Pharmazie sollen auch Abiturienten, die am Studium der Pharmazie interessiert sind und möglicherweise nicht über entsprechende finanzielle Voraussetzungen verfügen, einen Weg weisen, das angestrebte Studium doch durchführen zu können. Ebenso sind Studierende der Pharmazie angesprochen, die auf entsprechende Zuwendungen angewiesen sind. / 

 

Zustiftungen und Spenden

Zustiftungen können unter Kontonummer: 833731, BLZ 51550035, Sparkasse Wetzlar und Spenden unter Kontonummer 898411, BLZ 51550035, Sparkasse Wetzlar getätigt werden. Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

 

Mehr von Avoxa