Pharmazeutische Zeitung online
Famulatur

Mehr als ein Schnupperpraktikum

21.09.2007  13:50 Uhr

Famulatur

Mehr als ein Schnupperpraktikum

Von Sven Siebenand

 

Wer sich zum ersten Staatsexamen anmeldet, muss seit 1992 auch die in der Approbationsordnung geforderte achtwöchige Famulatur nachweisen. Diese soll einen ersten Einblick in das spätere Berufsleben geben. Sinnvoll ist, Gestaltung und Inhalte der Famulatur schon vorab gemeinsam mit dem Apothekenleiter festzulegen.

 

Mindestens vier Wochen muss die Famulatur in der öffentlichen Apotheke absolviert werden. Die restlichen vier Wochen können auch an anderer Stelle geleistet werden, zum Beispiel in der Krankenhausapotheke, in der Pharmaindustrie oder bei einer Arzneimitteluntersuchungsstelle. Auch in anderen Staaten der EU ist das in vergleichbaren Einrichtungen für vier Wochen möglich. Wichtig ist, dass die Tätigkeit ganztägig und unter der Leitung eines Apothekers durchgeführt wird.

 

Nach Apothekenbetriebsordnung gehören Famulanten, da sie sich in der Ausbildung zum Apotheker befinden, zum pharmazeutischen Personal. Danach darf auch ein Famulant pharmazeutische Tätigkeiten unter Aufsicht eines Apothekers ausführen, jedoch nur entsprechend seiner Ausbildung und nach seinen Kenntnissen. Da diese noch erheblich eingeschränkt beziehungsweise überhaupt nicht vorhanden sind, ist der Famulant dabei sorgfältig zu beaufsichtigen.

 

Warenlager und EDV-System

 

Am Anfang ist es sinnvoll, im Aufgabenbereich der PKA mitzuarbeiten, um das Warenlager, das EDV-System und gegebenenfalls das Kärtchen-System kennenzulernen. Auch die Bearbeitung von Wareneingang, Retouren und Preisänderungen kann hilfreich sein. Der ständige Umfang mit Fertigarzneimitteln dient dazu, die Namen, Indikationen und Darreichungsformen zu verinnerlichen.

 

Rezeptur- und Laborarbeit

 

Weitere Abschnitte der Famulatur sollten in der Rezeptur und im Labor stattfinden. Zum Beispiel können Teemischungen, Salben und Lösungen als Rezeptur beziehungsweise als Defektur unter Aufsicht hergestellt werden. Dabei werden typische Vorgänge wie Abwiegen mit der Präzisionswaage, Erwärmen mit und ohne Wasserbad, Mischen, Lösen, Filtrieren sowie Emulgieren trainiert. Auch die Kennzeichnung des Etiketts, die Dokumentation der Herstellung nach Apothekenbetriebsordnung und die Taxierung von Rezepturen sollten sich Famulanten in diesem Zusammenhang erklären lassen.

 

Im Labor können zudem einfache Identitätsprüfungen, Reinheits- und Gehaltsprüfungen von Chemikalien und Drogen sowie die organoleptische Überprüfung von Fertigarzneimitteln unter Aufsicht durchgeführt werden. Auch eine Einweisung in die Arzneibücher und den Deutschen Arzneimittel-Codex sollte man an dieser Stelle nicht verpassen.

 

Vokabeltraining »Apothekerlatein«

 

Darüber hinaus ist ein erster Überblick über die Rechtsvorschriften wie Arzneimittelgesetz, Apothekenbetriebsordnung Apothekengesetz und Betäubungsmittelgesetz günstig. Die einschlägigen Rechtsvorschriften sind in jeder Apotheke vorhanden. Auch ins Synonymverzeichnis sollten Famulanten einen Blick werfen und die Nomenklatur trainieren. Ebenso sollten wichtige Fachausdrücke für Gerätschaften und Arbeitsvorgänge in der Apotheke erlernt werden.

 

Sinnvoll ist auch, sich mit der Gliederung von Kassenrezepten und deren Belieferung vertraut zu machen sowie die Chance zu nutzen, bei Beratungsgesprächen im Handverkauf gut aufzupassen und vom pharmazeutischen Personal zu lernen.

 

Weder Geld noch Urlaub

 

Famulanten erhalten weder Gehalt noch Ausbildungsbeihilfe. Einige Apotheker zahlen aber freiwillig eine Kleinigkeit. Urlaubsanspruch besteht nicht, durch Krankheit versäumte Tage müssen nachgeholt werden. Empfehlenswert ist der Abschluss eines schriftlichen Vertrages. Ein Entwurf ist zum Beispiel unter www-cgi.uni-regensburg.de/Studentisches/FS_Pharmazie/files/misc/famulatur-vereinbarung.pdf zu finden.

 

Am Ende der Famulatur stellt der Apothekenleiter eine Bescheinigung über die Tätigkeit als Famulus aus. Ein Vordruck findet sich unter www-cgi.uni-regensburg.de/Studentisches/FS_Pharmazie/files/misc/famulatur-bescheinigung.pdf.

Mehr von Avoxa