Pharmazeutische Zeitung online

Wussten sie schon, dass ...?

20.09.2017
Datenschutz bei der PZ

<typohead type="2" class="wusstensie">... Postboten die neuen Altenhelfer sind?</typohead type="2">

Jennifer Evans / Frankreich setzt Briefträger nun auch als Helfer für alte und kranke Menschen ein. Das geht aus einem Bericht der Zeitung ­»Frankfurter Rundschau« hervor. Grund für den neuen vielseitigen Job der Briefträger ist demnach die Digitalisierung. Dadurch fällt immer weniger Post im Land an. Die Besuche sind kurz – zum Plaudern, um nach den Haustieren zu schauen oder um kleine ­Handgriffe im Haushalt zu erledigen. Nach Angaben der Zeitung hat bereits die Hälfte der 73 000 französischen Briefträger eine solche Helfer-Ausbildung absolviert. »Auf meine Eltern aufpassen« heißt das Angebot offiziell und kostet etwa 2 Euro pro Stippvisite. Damit nicht genug: In Marseille ist dem Bericht zufolge ein weiteres Projekt gestartet. Dort liefert der Postbote seit Kurzem Medikamente an Personen aus, die den Weg in die Apotheke nicht mehr schaffen. /

Mehr von Avoxa