Pharmazeutische Zeitung online

Miese Stimmung im Betrieb macht krank

14.09.2016
Datenschutz bei der PZ

Von Ev Tebroke / Wer sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlt, ist weniger krank. Auf diese Kurzformel lassen sich die Ergebnisse des aktuellen Fehlzeiten-Reports des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) bringen.

 

Demnach ist jeder Vierte, der seine Unternehmenskultur als schlecht bewertet, auch mit der eigenen Gesundheit unzufrieden. Bei den Befragten, die ihr Unternehmen positiv sehen, war es nur jeder Zehnte. 

 

Auch berichteten bei einem miesen Betriebsklima 66,6 Prozent der Beschäftigten über körperliche Beschwerden, die im Zusammenhang mit der Arbeitstätigkeit stehen. Bei der Vergleichsgruppe mit der positiven Unternehmenskultur waren dies nur 32 Prozent. Ähnlich sieht es bei den psychischen Beschwerden aus (65,1 Prozent gegenüber 35,8 Prozent bei einer guten Unternehmenskultur).

 

Zu den wichtigsten Aspekten im Arbeitsalltag zählten die Befragten die Loyalität des Arbeitgebers (78 Prozent) sowie Anerkennung und Lob (69 Prozent). Leider hinkt die Realität den Vorstellungen aber hinterher, denn nur gut die Hälfte der Befragten (55 Prozent) erlebt seinen Arbeitgeber als loyal oder wird für gute Leistung gelobt (50 Prozent). Für den am Montag in Berlin vorgestellten Report hatte das WIdO im Februar 2016 rund 2000 Erwerbstätige im Alter zwischen 16 und 65 Jahren befragt. Dabei wurden Facetten der Unternehmenskultur erfasst, wie etwa der Führungsstil, die Mitarbeiterorientierung und die Entlohnungsgerechtigkeit.

 

Auch die Länge der Fehlzeiten steigt, je negativer das Betriebsklima empfunden wird. Fehlte bei einer als schlecht wahrgenommenen Unternehmenskultur fast jeder Dritte (31 Prozent) im vergangenen Jahr länger als zwei Wochen, so war es in der Vergleichsgruppe etwas mehr als jeder Sechste (17 Prozent).

 

Generell ist der Krankenstand der knapp zwölf Millionen AOK-Versicherten 2015 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen – vor allem aufgrund von Atemwegserkrankungen (plus rund 20 Prozent). Jeder Beschäftigte war im Durchschnitt 19,5 Tage krankgeschrieben. /

Mehr von Avoxa