Pharmazeutische Zeitung online

HAV will Mitglieder stärker einbinden

26.08.2015
Datenschutz bei der PZ

Von Daniel Rücker / Der Hessische Apothekerverband (HAV) soll ein Mitmach-Verband werden. Verbandschef Detlef Weidemann will möglichst viele Apotheker motivieren, sich stärker im Verband zu engagieren.

 

Nach den Vorstellungen Weidemanns sollen in Zukunft normale Verbandsmitglieder gemeinsam mit dem Vorstand an Projekten arbeiten. So soll die Schlagkraft erhöht werden. »Wie erfolgreich ein Verband ist, hängt entscheidend vom Engagement der Mitglieder ab«, sagte Weidemann im Interview mit der PZ. Er ist zuversichtlich, dass dieses Konzept aufgeht. »Meine Erfahrung ist, dass die meisten Menschen bereit sind, sich zu engagieren, wenn es ein konkretes, sinnvolles und zeitlich begrenztes Ziel gibt«, sagte Weidemann.

 

Der HAV hat seine Mitglieder nach den drängendsten Themen befragt. Dabei war laut Weidemann das Interesse an der PTA-Ausbildung und an der Zusammenarbeit der Apotheker mit ihren Marktpartnern am größten. Diese beiden Themen sollen ab September in Arbeitsgruppen diskutiert werden.

 

HAV-Mitglieder können die Ergebnisse der Befragung ab dem 27. August auf der Verbandswebsite einsehen. Bis zum August 2016 sollen Ergebnisse vorliegen, die bei der Jahreshauptversammlung vorgestellt werden. Ziel ist es, die Attraktivität des PTA-Berufs zu erhöhen und das Verständnis der Marktpartner untereinander zu verbessern. (Das Interview finden Sie in der Druckausgabe der PZ 35/2015 auf den Seiten 46/47)./

Mehr von Avoxa