Pharmazeutische Zeitung online
Insulinpflichtige Schulkinder

Unsicherheit in Haftungsfragen

20.08.2013  15:20 Uhr

Von Christina Hohmann-Jeddi / Ob für Lehrer eine Verpflichtung besteht, Schüler mit Typ-1-Diabetes beim Insulinspritzen zu unterstützen, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt.

Die Organisation diabetesDE fordert eine bundesweit geltende Regelung und eine rechtliche Absicherung des Schulpersonals. »Kinder mit Diabetes Typ 1 sind in der Schule genauso leistungsfähig wie gesunde und im Umgang mit ihrer Erkrankung in der Regel gut geschult«, sagt Professor Dr. Thomas Danne, Vorstandsmitglied von diabetesDE, laut einer Pressemitteilung. Auch am Sportunterricht und Ausflügen können und sollen sie grundsätzlich teilnehmen.

Doch ist Lehrern im Umgang mit diabeteskranken Kindern häufig unklar, ob und in welchem Maße sie Verantwortung etwa beim Blutzuckermessen oder Insulinspritzen übernehmen können und dürfen. Was ist, wenn dem Pädagogen ein Fehler unterläuft? Wie verhält es sich in Notfallsituationen wie Hypoglykämien? Drohen rechtliche Konsequenzen bei falschem Handeln aufgrund unzureichenden medizinischen Wissens? Laut dem Spitzenverband der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung sind in Notsituation »alle Personen gesetzlich verpflichtet, Hilfe zu leisten«. Dabei stünden Helfende unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Somit seien Hilfe leistende Lehrkräfte davon befreit, für Schäden zu haften, die durch ihre Hilfeleistung entstehen.

 

Ob und inwieweit für Lehrkräfte eine Verpflichtung besteht, Schülern mit Diabetes beim Insulinspritzen zu helfen und inwieweit sie im Rahmen ihres Dienst- beziehungsweise Beschäftigungsverhältnisses damit betraut werden können, hänge von den einschlägigen Schulgesetzen, den beamtenrechtlichen Regelungen der Bundesländer und den Erlassen der Kultusministerien ab. »Hier fordern wir eine bundeseinheitliche Regelung, um Unsicherheiten bei Eltern und Lehrern abzubauen und Kinder mit Diabetes Typ 1 optimal in den Schulalltag integrieren zu können«, so Danne. /

Mehr von Avoxa