Pharmazeutische Zeitung online
Biotechnologie

Innovationsklima soll sich wandeln

16.08.2007
Datenschutz bei der PZ

Biotechnologie

Innovationsklima soll sich wandeln

Von Uta Grossmann

 

Die Biotechnologie-Industrie-Organisation Bio Deutschland sieht die Entwicklung des innovativen Mittelstandes der Biotech-Branche durch die Politik der Bundesregierung massiv gefährdet. Sie fordert die gezielte Unterstützung forschungsstarker Unternehmen.

 

Die Kritik der Organisation, die 168 Mitgliedsfirmen vertritt, richtet sich insbesondere gegen den vergangene Woche vom Kabinett beschlossenen Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung der Rahmenbedingungen für Kapitalbeteiligungen (MoRaKG). Die Bio Deutschland ist der Auffassung, das Gesetz mache Investitionen in die Biotechnologie-Industrie unrentabel. Da es sich um eine der forschungsintensivsten Branchen überhaupt handele, könne das nicht im Sinne der von der Bundesregierung verabschiedeten Hightech-Strategie zur Entwicklung eines Spitzenstandortes für Innovation sein. Der Gesetzesentwurf sieht als Zielgesellschaften für förderwürdige Beteiligungen mit Wagniskapital allein Firmen mit nicht mehr als 20 Millionen Euro Eigenkapital an, die vor längstens zehn Jahren gegründet wurden. Professor Dr. Olaf Wilhelm, Vorstandsvorsitzender der börsennotierten Wilex AG in München und Vorstandsmitglied der Bio Deutschland, hält Gründungsdatum und Eigenkapitalausstattung nicht für sachdienliche Kriterien. Besser wäre »die steuerliche Unterstützung innovativer Technologie-Unternehmen, die einen hohen Prozentsatz ihrer Ausgaben für Forschung und Entwicklung aufwenden, wie bereits in anderen europäischen Ländern üblich«, sagte er am Montag in Berlin.

 

Unternehmen, die Medikamente entwickelten, hätten in der Regel einen langen und hohen Bedarf an Kapital, das über mehrere Finanzierungsrunden mit oft zweistelligen Millionenbeträgen zufließt. Die Firmen finanzieren die Entwicklungskosten meist über Wagniskapital. Das Risiko ist hoch: Nur eines von zehn in der Klinik erprobten Medikamenten erreicht den Patienten. Mangels Sicherheiten ist eine Finanzierung durch Banken mit Fremdkapital meist nicht möglich. In Deutschland sind ungefähr 500 Biotechnologie-Unternehmen mit etwa 14.000 Mitarbeitern angesiedelt. Die Bio Deutschland setzt sich seit ihrer Gründung vor drei Jahren für bessere Rahmenbedingungen des innovativen Mittelstandes ein. Nach Angaben des Bio-Vorstandssprechers Dr. Peter Heinrich bestehen 80 Prozent des Biotech-Sektors weltweit aus mittelständischen Firmen.

Mehr von Avoxa