Pharmazeutische Zeitung online

Arzneimittelpass für Schwangere

04.08.2008  17:10 Uhr

Arzneimittelpass für Schwangere

PZ / Apotheken, die den »Arzneimittelpass für Schwangerschaft und Stillzeit« des Deutschen Grünen Kreuzes (DGK) vorrätig halten, können sich kostenfrei auf der DGK-Website als Bezugsquelle registrieren. Werdende Mütter sehen bei Eingabe der Postleitzahl dann, wo der Ausweis zu bekommen ist. Mit diesem Service unterstützt das DGK Apotheken bei der Pharmazeutischen Betreuung von Schwangeren und Stillenden. Der Pass erläutert laienverständlich wo Risiken für das Kind drohen, welche Präparate Mangelerscheinungen ausgleichen, wann Erkrankungen selbst behandelt werden können und wann ein Arzt aufzusuchen ist. Weitere Informationen zum Arzneimittelpass sind unter www.dgk.de/schwangerenpass zu finden.

Mehr von Avoxa