Pharmazeutische Zeitung online

Verein Alumni Pharm Braunschweig gegründet

27.05.2013  07:24 Uhr

PZ / 20 Braunschweiger Pharmazeuten haben den Verein Alumni Pharm Braunschweig gegründet. Künftig wird damit auch die Technische Universität (TU) Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig einen engeren Kontakt zu ihren Absolventen pflegen. Ein Ziel des Bündnisses ist es, die Zusammenarbeit zwischen der TU Braunschweig und ihren ehemaligen Studenten zu fördern.

 

In regelmäßigen Abständen werden die Mitglieder Treffen organisieren, um pharmazeutisch-wissenschaftliche Themen zu diskutieren. Auch eigene kulturelle Veranstaltungen sind geplant. Der Verein widmet sich zudem dem Aufbau und der Pflege der Absolventen-Datenbank der pharmazeutischen Institute.

Eine weitere Säule des Vereins ist die Verbesserung der Studienbedingungen. Die Akteure des Vereins wollen vor allem Projekte fördern, die von den Studierenden selbst initiiert werden, für die sie aber keine Unterstützung, zum Beispiel aus Studienbeitragsmitteln, erhalten können. Als erstes Projekt dieser Art soll ein wetterfestes Dach für den seit Jahren beschädigten Fahrradunterstand angeschafft werden.

 

Die Gründungsmitglieder wählten aus ihren Reihen den amtierenden Vorstand. Ihm gehören an: Dr. Johannes Wengst (Vorsitzender), Jan Harbecke (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Lukas Kaminski (Kassenwart) und Dr. Burkhart Schicke (Schriftführer) und als Beisitzerinnen und Beisitzer Joana Bartels, Christina Loschke, Dr. Hans-Otto Burmeister sowie Professor Dr. Hermann Wätzig.

 

Der neue Verein lädt ehemalige TU-Abgänger des Studiengangs Pharmazie zur Mitarbeit ein. Wer in Braunschweig studiert, gearbeitet, geforscht oder gelehrt hat oder zurzeit noch in der Pharmazie an der TU Braunschweig tätig ist, kann sich am Alumni-Netzwerk beteiligen.

 

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 26. Oktober 2013 statt. Wer Mitglied werden möchte, findet ein Anmeldeformular und weitere Informationen auf der Website des Vereins unter www.AlumniPharmBS.de. /

Mehr von Avoxa