Pharmazeutische Zeitung online

Bayer will Steigerwald übernehmen

21.05.2013
Datenschutz bei der PZ

Von Daniela Biermann / Das Pharmaunternehmen Bayer Healthcare hat mit dem Phytohersteller Steigerwald Arzneimittelwerk aus Darmstadt einen Vertrag zum vollständigen Erwerb unterzeichnet. Das hat Bayer vergangene Woche mitgeteilt.

 

Steigerwald entwickelt und produziert pflanzliche Arzneimittel wie das Magen-Darm-Mittel Iberogast® und das Johannniskrautextrakt-haltige Antidepressivum Laif®. Die Übernahme muss noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden und soll bis Anfang Juli unter Dach und Fach gebracht werden. Über den Kaufpreis äußerten sich die beiden Unternehmen nicht.

 

Bayer will mit den Steigerwald-Produkten seine Selbstmedikationspalette stärken. »Die Transaktion verbreitert unser Angebot für die Behandlung von Magen- und Darmerkrankungen und bietet uns die Chance, unsere Präsenz in Deutschland und den wachstumsstarken Regionen Mittelosteuropas und den GUS-Staaten weiter auszubauen«, erklärte Marijn Dekkers, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG. Steigerwald machte 2012 einen Umsatz von 61,3 Millionen Euro. Für das Darmstädter Unternehmen sind rund 180 Mitarbeiter tätig. Bayer hat sich nach eigenen Angaben dazu verpflichtet, alle Beschäftigten zu übernehmen. /

Mehr von Avoxa