Pharmazeutische Zeitung online

Mehr Honorar für Ärzte

19.05.2008  16:53 Uhr

Mehr Honorar für Ärzte

dpa / Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) geht davon aus, dass die Honorare der niedergelassenen Ärzte im kommenden Jahr um rund zehn Prozent steigen. Sie berief sich dabei auf Schätzungen von Fachleuten. Laut der Zeitung ist in Regierungskreisen von einer Summe von rund 2,5 Milliarden Euro die Rede. Ausgehandelt wird sie von Kassen und Ärzten. Im vergangenen Jahr hatten die Kassen mehr als 23 Milliarden Euro für die ambulante ärztliche Behandlung ausgegeben. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hatte zuletzt 4,5 Milliarden Euro mehr verlangt. Ihr Chef Andreas Köhler forderte gesetzliche Garantien für die Erhöhung der Arzthonorare. Eine Aufstockung um 4,5 Milliarden Euro sei nötig, um die andauernde Unterfinanzierung der ambulanten Versorgung auszugleichen.

Mehr von Avoxa