Pharmazeutische Zeitung online

Reines Lavendelöl gegen Angst und Depressionen

11.05.2016
Datenschutz bei der PZ

PZ / Lasea®, das den patentierten Lavendelöl-Extrakt Silexan® enthält, ist seit 2009 in Deutschland zur Behandlung von Unruhezuständen bei ängst­licher Verstimmung zugelassen.

 

In einer aktuellen Studie im Fachjournal »European Neuropsychopharmaco­logy« bewies das Phytopharmakon, dass es auch bei Patienten mit gemischter ängstlicher und depressiver Symptomatik wirkt (DOI: 10.1016/j. euroneuro.2015.12.002).

 

An der randomisierten placebokon­trollierten Studie nahmen 318 Patienten mit ängstlicher und depressiver Verstimmung teil. Auf der Hamilton-Angst-Skala (HAMA), einem psycho­logischen Score zur Ermittlung der Schwere einer Angststörung, mussten die Patienten mindestens 18 Punkte erreichen. Die Probanden erhielten zehn Wochen lang einmal täglich entweder eine Kapsel mit 80 mg Silexan oder Placebo.

 

Als primäre Endpunkte waren Veränderungen auf der HAMA-Skala (anxiolytische Wirkung) sowie auf der MADRS (Montgomery-Åsberg Depression Rating Scale), die die antidepressive Wirkung misst, definiert.

 

Unter Lasea verringerte sich der HAMA-Score um 10,8 ± 9,6 Punkte, was verglichen mit Placebo (-8,4 ± 8,9) eine signifikante Abnahme der Ängstlichkeit bedeutete (p < 0,01). Gleiches galt für den zweiten primären Endpunkt: Der MADRS-Score sank in der Lasea-Gruppe um 9,2 ± 9,9 Punkte, in der Placebo-Gruppe um 6,1 ± 7,6 Punkte (p < 0,001). Insgesamt verbesserten sich die mit Lasea behandelten Patienten in Alltagskompetenz und Lebensqualität. Das Lavendelöl-Präparat war gut verträglich. 10 Prozent der Patienten aus der Lasea-Gruppe berichteten über Aufstoßen. /

Mehr von Avoxa