Pharmazeutische Zeitung online

Elternspeichel schützt vor Allergien

07.05.2013  14:23 Uhr

Aponet / Manche Eltern säubern den Schnuller ihres Kindes, indem sie ihn selbst in den Mund nehmen. Laut schwedischen Forschern hat diese Art der »Reinigung« Vorteile: Die Kinder bekommen seltener Allergien.

Kinder, deren Eltern hin und wieder den Schnuller in den Mund nahmen, hatten im Alter von 18 Monaten seltener allergische Probleme wie Asthma oder Hautausschläge als Kinder, deren Eltern das nicht taten. Dies berichten Forscher um Bill Hesselmar im Fachjournal »Pediatrics« (doi: 10.1542/peds.2012-3345). In der Studie waren 184 Säuglinge und Kleinkinder auf Sensibilisierungen gegenüber Nahrungsmitteln und allergieauslösenden Stoffen aus der Luft untersucht worden. Speichelproben zeigten auch einen deutlichen Unterschied in der Bakterienflora im Mund der Kinder, je nachdem ob die Eltern den Schnuller in den Mund nahmen oder nicht. Anscheinend sei der schützende Effekt gegenüber Allergien darauf zurückzuführen, dass das Immunsystem der Kinder durch die Bakterien im Speichel der Eltern angeregt werde, schreiben die Forscher. Experten raten davon ab, den Schnuller des Kindes in den Mund zu nehmen, da hierdurch Kariesbakterien übertragen werden. /

Mehr von Avoxa