Pharmazeutische Zeitung online
Prävention

Arbeitsfeld für die Apotheken

12.04.2017
Datenschutz bei der PZ

Die Zukunft der apothekerlichen Arbeit liegt auch in der Prävention und in der Gesundheitsförderung. Daran sollten sich die Apotheker künftig aktiv beteiligen, forderte die Gesundheitsexpertin und frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Marlies Volkmer (Foto) beim PZ-Management-Kongress in Palma de Mallorca.

 

Deutschland leiste nach wie vor sehr schlechte Präven­tionsarbeit, so Volkmer, die weiterhin in der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) aktiv ist. Trotz eines sehr guten Gesundheitssystems liege das Land im OECD-Vergleich bei den chronischen Erkrankungen nur im Mittelfeld. Für Volkmer ist der Apotheker im Sinne seiner Gemeinwohlverpflichtung prädestiniert, die Gesundheitskompetenz des Patienten zu stärken.

Zudem hält Volkmer die Überwindung der sektorenübergreifenden Versorgung sowie die Verbesserung der Kooperationen der Gesundheitsberufe für wichtige Handlungsfelder. Auch gelte es, die gesundheitliche Versorgung an die durch den demografischen Wandel geänderte Patientenstruktur anzupassen sowie diese flächendeckend und in guter Qualität sicherzustellen.

 

Auch die Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit sieht die Ärztin und ehemalige gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion als wichtiges apothekerliches Handlungsfeld. Hier gelte es, das E-Health-Gesetz anzuwenden und sowohl den Medikationsplan als auch den Medika­tionscheck umzusetzen. Und nicht zuletzt sollten die Apotheker auch an der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie mitarbeiten.

 

Um die Versorgung der Patienten zu verbessern und Wirtschaftlichkeits­reserven zu heben, hält Volkmer die pharmazeutische Betreuung mittels Medikationsmanagement für essen­ziell. Dies gelte es, mit den Ärzten zu koordinieren und in den Berufsordnungen zu implementieren. Grundsätzlich müsse die Kooperation mit Ärzten und anderen medizinischen Fachberufen gestärkt werden.

 

»Die Aufgaben im Gesundheitsbereich werden immer größer und damit auch die Chancen, in vielen Bereichen tätig zu werden«, so Volkmer. An die Apotheker gewandt, sagte sie: »Sie haben Ihre Chancen, die Sie nutzen können und nutzen sollten.«

Mehr von Avoxa