Pharmazeutische Zeitung online
DAV-Wirtschaftsforum

Hecken spricht über Bedeutung des GBA

09.04.2013
Datenschutz bei der PZ

WuV / Auch in diesem Jahr dürfen sich die Teilnehmer beim Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbands (DAV) vom 24. bis 25. April in Potsdam wieder auf interessante Referenten freuen. Dazu zählt Josef Hecken, der als unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) eine wichtige Persönlichkeit im deutschen Gesundheitswesen ist.

 

Der GBA trifft Entscheidungen, die Therapien verändern und erhebliche finanzielle Auswirkun­gen für Industrie und Leistungserbringer haben – auch und gerade im Arznei­mittelbereich. Der Jurist Hecken bringt hierfür umfangreiche Kenntnisse mit. Er war Minister für Justiz, Gesund­heit und Soziales im Saarland, Präsident des Bundesversicherungs­amtes in Bonn und schließlich Staatssekretär im Bundesfamilienministerium. Seit 2012 steht er dem Gemein­samen Bundesausschuss vor, über dessen Bedeutung er am Donnerstag, den 25. April ab 13.30 Uhr beim DAV-Wirtschaftsforum informieren wird.

 

Mit einem anderen Thema, das die Arzneimitteltherapie seit Jahren dominiert, befasst sich Judith Günther. Die Apothekerin ist seit 2001 Mitglied des Deutschen Netzwerks für Evidenzbasierte Medizin und seit 2012 Sprecherin des Fachbereichs Evidenzbasierte Pharmazie. Nach dem Studium der Pharmazie in Saarbrücken und ihrer Promotion in Köln leitete sie die pharmakologische Beratung der AOK Regionaldirektion Essen.

 

Seit 2002 ist die Buchautorin wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gesellschaft zur Forschung und Beratung im Bereich Arzneimittelversorgung PharmaFacts GmbH. Hier leitet sie das Büro in Freiburg. Ihr Themenschwerpunkt ist die pharmakologische Projektbetreuung der Buchpublikationen der Stiftung Warentest im Bereich der Arzneimitteltherapie. Mit dieser erworbenen Kompetenz wird es ihr leichtfallen, ihre Zuhörer am 25. April ab 11 Uhr aus erster Hand über die Zusammenhänge von Evidenz und Pharmazie zu informieren.

 

Noch ist es möglich, sich zum DAV-Wirtschaftsforum anzumelden. Ein entsprechendes Formular finden Sie im Serviceteil der Druckausgabe. /

Mehr von Avoxa