Pharmazeutische Zeitung online

Medizinticker

30.03.2006
Datenschutz bei der PZ

Nicotin senkt Therapieerfolg

Nicotin unterdrückt die Wirkung der Chemotherapie bei Lungenkrebs. Sie kann die Tumorzellen nicht mehr zerstören, fanden US-Forscher in Zellversuchen heraus. Bei der Behandlung von Lungenkrebspatienten müsste künftig berücksichtigt werden, dass nicht nur das Rauchen, sondern möglicherweise auch Nicotinersatzpräparate, wie Pflaster oder Kaugummis, die Therapie beeinträchtigen könnten, schreiben die Wissenschaftler um Srikumar Chellappan von der University of South Florida in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift »Proceedings of the National Academy of Sciences«. dpa

Masern im In- und Ausland

Beliebte Reiseregionen in Dänemark, Großbritannien, Schweden und Spanien, aber auch Kenia und Venezuela melden derzeit ungewöhnlich viele Masernfälle, teilt das Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf mit. Reisende in betroffene Länder sollten den eigenen Immunschutz überprüfen und gegebenenfalls durch eine Impfung sicherstellen. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Masernerkrankungen. In Nordrhein-Westfalen hat sich die Zahl auf mehr als 350 Fälle erhöht, teilt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte mit. Neben Duisburg breiten sich die Masern jetzt auch in Wesel, Mönchengladbach und Krefeld aus. Auch aus den Kreisen Dortmund, Mülheim, Oberhausen und Viersen werden immer mehr Erkrankungen gemeldet. PZ

Neue Studien mit H5N1-Vakzine

In Deutschland und Belgien startet das Unternehmen GlaxoSmithKline zwei klinische Studien mit Impfstoffen gegen den Erreger der Vogelgrippe H5N1. Die in Deutschland getestete Vakzine ist ein adjuvantierter Vollvirus-Impfstoff der ersten Generation, für den bereits ein Zulassungsantrag bei der europäischen Behörde eingereicht wurde, meldet GSK. In Belgien wird parallel ein Pandemie-Kandidat-Impfstoff getestet, der ein neuartiges Adjuvans enthält und daher als »Impfstoff der zweiten Generation« gilt. Die Forscher des Unternehmens hoffen, dass dieser eine Immunantwort auf mehrere H5N1-Stämme stimuliert und so breiten Schutz im Fall einer Pandemie bietet. PZ

Mehr von Avoxa