Pharmazeutische Zeitung online
Staatssekretäre

Das neue Team im BMG

13.03.2018
Datenschutz bei der PZ

Von Anna Pannen / Die beiden Parlamentarischen Staatssekretäre im Bundesgesundheitsministerium (BMG) unter Jens Spahn (CDU) stehen fest. Medienbe­richten zufolge haben die CDU-­Bundestagsabgeordneten Thomas Gebhart und Sabine Weiss die Posten bekommen.

 

»Das hat mich überrascht, ich freue mich sehr«, sagte Gebhart der Zeitung »Die Rheinpfalz«. Er sprach von einer anspruchsvollen Aufgabe, schließlich gehe es um die gute und flächendeckende Versorgung. Der Politiker versprach, sich seiner neuen Aufgabe »mit Elan und Herzblut« zu widmen.

 

Der 46-Jährige Gebhart ist Politologe und Betriebswirtschaftler und hat unter anderem bei BASF gearbeitet. Im Bundestag war er erstmals 1998 tätig – zunächst als Assistent des damaligen Abgeordneten Heiner Geißler (CDU). Seit 2009 hat er ein Direktmandat für den Wahlkreis Südpfalz, bislang mit dem Schwerpunkt Umweltpolitik.

 

Sabine Weiss sitzt seit 2009 für den Wahlkreis Wesel in Nordrhein-Westfalen im Bundestag. Zuvor war die 49-jährige Juristin Bürgermeisterin der Stadt Dinslaken. Seit 2014 ist Weiss stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Bislang war sie für die Bereiche Arbeit und Soziales sowie wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zuständig.

 

Noch unbestätigt ist die erneute Ernennung Lutz Stroppes zum beamteten Staatssekretär. Das BMG wollte einen entsprechenden Tweet von Jens Spahn bis Redaktionsschluss dieser Ausgabe nicht kommentieren.

 

Der 62-jährige Stroppe hatte das Amt bereits in den vergangenen vier Jahren inne. Der studierte Lehrer war bis 2001 Büroleiter von Helmut Kohl (CDU) und später in der CDU-Bundesgeschäftsstelle und im Familienministerium tätig. Stroppe ist kein Politiker und sitzt deshalb auch nicht im Deutschen Bundestag./ 

Mehr von Avoxa