Pharmazeutische Zeitung online

Wirtschaftsticker

13.03.2006
Datenschutz bei der PZ

BGH: Blutspender aufklären

Blutspender müssen künftig vor der Blutentnahme ausführlich und eindeutig auch vor seltenen Gesundheitsrisiken gewarnt werden. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag entschieden. Das Karlsruher Gericht sprach damit einem 47-jährigen Polizisten aus Kaiserslautern 15 000 Euro Schmerzensgeld zu, bei dem durch den Einstich der Kanüle in den Arm der Hautnerv beschädigt worden war ­ was in einem von 25.000 Fällen vorkommt. Seither klagt er über dauerhafte Schmerzen im linken Unterarm, muss ständig Medikamente nehmen und ist nur noch zu 50 Prozent arbeitsfähig. Er machte geltend, unzureichend über die Gefahr für seine Gesundheit informiert worden zu sein (Az: VI ZR 279/04 vom 14. März 2006). dpa

MHH weiter ganz vorne

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat ihre bundesweite Spitzenposition in der Forschung behauptet. Die Einnahmen durch die Forschung seien im Vorjahr um eine Million Euro auf 45,2 Millionen Euro gestiegen, sagte MHH-Präsident Professor Dieter Bitter-Suermann am Dienstag. Dies sei ein Ertrag von fast einer halben Million Euro pro Professur und somit Platz Eins unter allen medizinischen Fakultäten. Insgesamt erzielte die MHH in 2005 einen Erlös von 511 Millionen Euro und schloss erstmals seit fünf Jahren mit einem Plus von 1,1 Millionen Euro ab. dpa

Wavelight verdient weniger

Der Erlanger Medizinlaser-Spezialist WaveLight hat seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2005/2006 (31.7.) nach unten korrigiert. Auf Grund geringerer Nachfrage in den USA werde beim operativen Ergebnis mit einer Marge von unter 5 Prozent gerechnet, teilte das Unternehmen mit. Ursprünglich war die WaveLight AG von einer EBIT-Marge von etwa 12 Prozent ausgegangen. An der Umsatzprognose von 92 Millionen Euro halte das Unternehmen aber fest. Im ersten Halbjahr lagen die Erlöse bei 39,6 Millionen Euro. Neben der verhaltenen Nachfrage nach Augenbehandlungen in den USA hätten auch Umstrukturierungen im Geschäftsbereich Ästhetik das Ergebnis beeinträchtigt. dpa

Mehr von Avoxa