Pharmazeutische Zeitung online
Brustkrebs

»Gemeinsam gesund werden«

07.03.2006  10:24 Uhr

Brustkrebs

»Gemeinsam gesund werden«

 

PZ Im Mai startet das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) erneut zusammen mit der Apothekerschaft eine bundesweite Aktion zum Thema Brustkrebs. Dieses Mal geht es nicht nur um brustkrebserkrankte Frauen, sondern auch um deren Kinder.

 

Erkrankt die Mutter an Krebs, stehen die Kinder häufig zunächst alleine inmitten des Chaos. Deshalb gründete Annette Rexrodt von Fircks eine Stiftung. Sie selbst erkrankte im Alter von 35 Jahren an Brustkrebs als Mutter von drei kleinen Kindern. Das erste Projekt »Gemeinsam gesund werden« soll vor allem den Kindern helfen. Erstmalig wird es im Anschluss an die Erstbehandlung eine gemeinsame Rehabilitationsmaßnahme für Mutter und Kind geben. Das Projekt ist auf fünf Jahre angelegt und wird in dieser Zeit von dem Immunologen Professor Dr. Zänker wissenschaftlich betreut und evaluiert. Ziel der Stiftung ist es, das in diesen fünf Jahren evaluierte Behandlungskonzept an Multiplikatoren weiterzureichen, damit diese Form der Behandlung und Betreuung von Mutter und Kind zum Standard erhoben und auch auf andere Krebsarten ausgeweitet wird.

 

Apotheken, die an dieser Spenden- und Beratungsaktionen mitmachen wollen, können mit Hilfe des Formulars im Serviceteil dieser Ausgabe ein kostenloses Aktionspaket (Spendenbändchen mit Behälter,Spendendose, Info-Flyer, Leitfaden sowie die Materialien zur Brustkrebskampagne) anfordern. Annette Rexrodt von Fircks wird ab März in verschiedenen Fernsehsendungen über die Stiftung und die Spendenaktion berichten.

Mehr von Avoxa