Pharmazeutische Zeitung online
Alterssichtigkeit

Augentropfen statt Lesebrille

Zur Behandlung der Alterssichtigkeit stehen heutzutage verschiedene Methoden zur Verfügung. Klassiker ist noch immer eine Brille. In den USA gibt es auch Augentropfen zur Korrektur. Enthalten ist mit Pilocarpin ein alter Bekannter.
Sven Siebenand
30.09.2022  09:00 Uhr

Unter Alterssichtigkeit wird der progressive Verlust der Naheinstellungsreaktion verstanden. Mediziner sprechen von Presbyopie. Mit zunehmendem Alter lässt die Nahakkommodation des Auges nach. Dies ist je nach Ausgangssituation schon ab Mitte des fünften Lebensjahrzehnts der Fall.

Auf einer Pressekonferenz der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft machte Professor Dr. Maya Müller vom Institut für Refraktive und Ophthalmo-Chirurgie in Zürich deutlich, dass den Ärzten zur Korrektur der Alterssichtigkeit mittlerweile verschiedene Methoden zur Verfügung stehen – von herkömmlichen Lese- oder Gleitsichtbrillen und herausnehmbaren Kontaktlinsen bis hin zu Lasereingriffen und Kunstlinsen, die dauerhaft oder vorübergehend implantiert werden.

Seit 2021 ist in den USA auch eine Pharmakotherapie möglich. Das Präparat Vuity® sei dort zur Korrektur der Presbyopie zugelassen, berichtete Müller. Enthalten ist in den Augentropfen der aus der Glaukomtherapie bekannte Wirkstoff Pilocarpin. Der Arzneistoff verenge die Pupille, verbessere die Tiefenschärfe und erzeuge einen Lochblendeneffekt, so Müller zum Wirkprinzip bei Alterssichtigkeit. Versprochen werde ein Gewinn von drei Buchstabenreihen im Nahbereich bei Verlust einer Reihe im Fernbereich.

Die Augentropfen enthalten Pilocarpin in einer Konzentration von 1,25 Prozent und müssen einmal täglich in jedes Auge getropft werden. Müller verwies auf mögliche Nebenwirkungen wie Augenreizungen und verdunkeltes Sehen. Autofahren im Dunkeln sei untersagt.

In der EU sind die Tropfen noch nicht zugelassen. Laut der Medizinerin gibt es bisher auch keine Informationen dazu, wann dieses Präparat – oder andere in der Pipeline – auf den europäischen Markt gelangen könnten.

Mehr von Avoxa