Pharmazeutische Zeitung online
Genesenen-Nachweis

Apotheken können Zertifikate vorzeitig ausstellen

Seit wenigen Tagen können Apotheken auch Zertifikate über eine durchlebte Covid-19-Infektion ausstellen. Der Nachweis ist in Deutschland erst 28 Tage nach dem Testdatum gültig. Ausstellen können Apotheken das Dokument allerdings bereits davor.
Stephanie Schersch
30.08.2021  13:38 Uhr

Deutschlandweit gehören Beschränkungen immer noch zum Alltag im Zuge der Pandemie. Inzwischen können Geimpfte immerhin von einigen Lockerungen profitieren, das gleiche gilt für Personen, die eine Infektion mit dem Coronavirus überstanden haben. Auch sie gelten für einen Zeitraum von 180 Tagen als weitgehend geschützt und können daher beispielsweise wie Geimpfte vergleichsweise unkompliziert an Veranstaltungen teilnehmen.

Ihren Status können Genesene dabei auch über ein digitales Zertifikat nachweisen. Diesen Beleg können Apotheken seit wenigen Tagen ausstellen. Für Unklarheiten hatten dabei zuletzt Fragen zur Gültigkeit der Zertifikate gesorgt. Den die wird in Europa durchaus unterschiedlich gehandhabt. Deutschlandweit ist ein Gesenen-Nachweis grundsätzlich erst 28 Tage nach dem positiven PCR-Test gültig. Allerdings kann ein solcher Nachweis auch bereits nach elf Tagen ausgestellt werden, so steht es in der entsprechenden EU-Verordnung aus dem Juni, die den Rahmen für die Zertifikate vorgibt. In einigen Ländern, darunter Österreich, greift diese vorgezogene Frist auch für die Gültigkeit der Bescheinigung.

Nachweise erst nach 28 Tagen gültig

Doch was bedeutet das für die Apotheken in Deutschland? Nach Angaben der ABDA dürfen sie Zertifikate für Genesene grundsätzlich vor Ablauf der 28 Tage nach Testdatum ausstellen. Bei Grenzüberschreitung könne dies sogar durchaus gewünscht sein, schreibt die Bundesvereinigung in einem Rundschreiben an ihre Mitglieder. Allerdings verweist die ABDA zugleich auf die geltenden Quarantäne-Vorschriften. So müssen Betroffene nach einem positiven Test in der Regel 14 Tage lang zu Hause bleiben. In jedem Fall sollten Kunden »erst nach Ablauf der angeordneten Isolierung eine Apotheke zur nachträglichen Erstellung der Covid-19-Genesenenzertifikate aufsuchen.«

Rein technisch ist die vorgezogene Erzeugung eines Genesenen-Zertifikats über das Verbändeportal der Apotheker kein Problem. An der Gültigkeit des Zertifikats in Deutschland ändert die vorzeitige Ausstellung allerdings nichts. Auch ein bereits nach wenigen Tagen erzeugter Nachweis einer durchlebten Covid-19-Infektion wird hierzulande erst nach 28 Tagen als gültig über die entsprechenden Apps ausgespielt.

Mehr von Avoxa