Pharmazeutische Zeitung online
Beratungswissen

Akne ist gut behandelbar

Auf wirksame Verhütungsmethoden hinweisen

Goldstandard insbesondere bei schweren Akneformen wie in der lokalen, so auch in der oralen Akne-Therapie ist Isotretinoin. Aufgrund ihrer starken Teratogenität und somit ihres erhöhten Fehlbildungsrisikos für das ungeborene Kind ist die 13-cis-Retinsäure jedoch gleichermaßen in der gesamten Schwangerschaft absolut kontraindiziert. Auch während der Stillzeit sollte eine systemische Therapie mit Isotretinoin aufgrund des toxischen Potenzials und der langen Halbwertszeit ebenfalls unterbleiben, betonte Schröder-Dumke.

Da 40 Prozent aller Schwangerschaften ungeplant entstehen, sei im gesamten reproduktionsfähigen Alter sowohl seitens der verschreibenden Ärzte und abgebenden Apotheker als auch seitens der Patientinnen nicht zuletzt mit Blick auf Verhütung allergrößte Sorgfalt und Vorsicht angezeigt.

Schwangerschaften während einer Retinoid-Therapie müssten durch zweifache Kontrazeption (orale Verhütung plus Barriere-Methode) verhindert werden. Eine sichere Kontrazeption müsse mindestens noch einen Monat nach Absetzen von Isotretinoin gewährleistet sein. Als Vorsichtsmaßnahme seien auch topische Retinoide bei Schwangeren oder Frauen im gebärfähigen Alter kontraindiziert.

Seite<123

Mehr von Avoxa