Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Methylphenidat: Zulassung auf Erwachsene ausgeweitet

Datenschutz bei der PZ

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) erlaubt nun auch die Anwendung von Methylphenidat bei Erwachsenen. Allerdings gilt die Zulassungserweiterung nur für das Präparat Medikinet® adult von Medice. Es soll laut Firmenmitteilung ab Sommer 2011 erhältlich sein.

 

Bisher war Methylphenidat nur zur Behandlung einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) bei Kindern und Jugendlichen von 6 bis 18 Jahren zugelassen. Grund für die Indikationserweiterung sind neue Studiendaten, die Wirksamkeit und Sicherheit von Methylphenidat bei Erwachsenen bestätigen.

 

Ärzte hätten das α-Sympathomimetikum bereits vorher außerhalb der Zulassung (off-label) bei erwachsenen ADHS-Patienten angewendet, berichtet das BfArM. Denn ADHS ist keine «Kinderkrankheit», die mit dem 18. Geburtstag verschwindet. Mit der Zulassungserweiterung können Ärzte jetzt eine Behandlung fortführen. Aber auch Erwachsene, die bereits im Kindesalter ADHS hatten und nicht mit Methylphenidat behandelt wurden, können neu eingestellt werden.

 

Das BfArM betont, dass Ärzte Methylphenidat nur im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzepts verschreiben dürfen, wenn andere Maßnahmen wie eine Bewegungstherapie allein nicht ausreichend sind. (db)

 

18.04.2011 l PZ

Foto: Fotolia/Black Spring (Symbolbild)