Pharmazeutische Zeitung online
Messe-Highlights für PTA

Wissen, Spiel und Spaß

Die Expopharm ist die größte pharmazeutische Fachmesse Europas. Klar, dass hier nicht nur Apotheker auf ihre Kosten kommen. Auch für PTA wird an den Messetagen in Düsseldorf einiges geboten. In diesem Jahr wartet die Expopharm mit einem besonders umfangreichen PTA-Programm auf.
Verena Schmidt
22.08.2019
Datenschutz bei der PZ

Bei der Expopharm 2019 in Düsseldorf werde es eine Menge Neues speziell für die Zielgruppe PTA geben, verspricht Dr. Sandra Barisch, PTA-Botschafterin für die Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker, im Gespräch mit Expopharm Spezial. Sie ist selbst PTA und Apothekerin und unterrichtet seit vielen Jahren angehende PTA an der Kerschensteinerschule in Stuttgart. »Wir haben Rückmeldungen der PTA aus den vergangenen Jahren ausgewertet und konnten einige der Anregungen – gepaart mit eigenen Ideen – in einem neuen PTA-Konzept umsetzen.«

Die PTA sind eine wichtige Berufsgruppe in der Apotheke, und die Anforderungen an sie wachsen stetig. Ein wichtiges Ziel sei daher, dass sich die PTA bei ihrem Messebesuch fortbilden können, aber auch der Spaß solle nicht zu kurz kommen, sagt Barisch. »Die Apotheken sind nur mit gut aus- und fortgebildeten PTA in der Lage, Patienten kompetent und allumfassend zu versorgen. Und genau dabei möchten wir die PTA unterstützen: Sie können sich auf der Expopharm gezielt fortbilden und Produktneuheiten der Aussteller kennenlernen. Und sie haben die Möglichkeit, bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.«

Workshops und Rundgänge

Ein besonderes Highlight für PTA ist der neue Kosmetik-Workshop, den Avoxa in Zusammenarbeit mit den Firmen Wepa und Caelo entwickelt hat. Er findet im Rahmen des neuen Formats »InspirationLab« an allen Messetagen um 16 Uhr in Halle 1, Stand E-24, Workshopraum 2, statt. »In 90 Minuten werden interessierte PTA Kosmetik-Produkte in Apothekenqualität herstellen und anschließend mit nach Hause nehmen«, erklärt Barisch das Prinzip. Ihr Tipp: unbedingt vorher online auf www.expopharm.de anmelden. »Wir gehen davon aus, dass die Workshop-Plätze schnell vergeben sein werden.«

Neu sind auch – neben den beliebten Rezeptur-Rundgängen, die seit 2017 auf der Expopharm angeboten werden – spezielle Kosmetik-Rundgänge. Barisch selbst wird hierbei die interessierten Messebesucher in Gruppen von etwa 20 Personen etwa eine Stunde lang über die Expopharm führen. Die Teilnehmer erhalten während des Rundgangs Informationen über die Firmenphilosophien und die Produktpaletten der Aussteller im Bereich Kosmetik. Start ist an jedem Messetag um 10:30 Uhr (Halle 1, E-31). Sowohl die Kosmetik- als auch die Rezeptur-Rundgänge (jeweils 13:00 Uhr und 15:30 Uhr, Startpunkt ebenfalls Halle 1, E-31) sind wie auch die Workshops im Ticketpreis enthalten. Aber auch hier sollte man sich frühzeitig online anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

In der Pharma-World (Halle 3, G-31), dem pharmazeutischen Fortbildungsbereich der Messe, erwarten PTA an allen vier Messetagen spannende Inhalte. Im Fokus des wissenschaftlichen Vortragsprogramms stehen in diesem Jahr unter anderem die Themen Cannabis, Antibiotika-Resistenzen, Schlafstörungen und Blasenentzündungen. Beim »InspirationLab« (Halle 1, E-31) gibt es Kurzvorträge und Diskussionen zu verschiedenen aktuellen Schwerpunktthemen und – neben dem erwähnten Kosmetik-Workshop – weitere praxisnahe Kurse. »Interessant für PTA dürften hier etwa die Seminare zum Thema Cannabis und die DAC/NRF-Workshops zu oralen Suspensionen sein«, so Barisch. Auch der Workshop »Arbeiten mit LabXpert und Labor+“ von Pharma4u und Wepa ist einen Besuch wert.

Rund um die Rezeptur

»Im Apothekenalltag fällt es oft schwer, sich regelmäßig fortzubilden«, weiß Barisch. Bei ihrem Messebesuch bekommen PTA daher komprimiert eine große Vielfalt an Themen präsentiert, für die sonst mehrere Fortbildungstage nötig wären. »Besonders interessant ist der Samstag, denn an diesem Tag beschäftigen sich die Vorträge in der Pharma-World mit dem Schwerpunkt Rezeptur«, so die Apothekerin.

Dann greifen die Referenten viele verschiedene Rezepturthemen auf, vertiefen diese und berichten über Neuerungen. Denn: »Im Bereich Rezeptur – der Königsdisziplin der PTA – reicht es nicht, auf die erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten aus der Ausbildung zu vertrauen. Die Rezeptur unterliegt einem ständigen Wandel, und Apotheken dürfen hier den Anschluss nicht verpassen, um ihre Patienten individuell versorgen zu können«, verdeutlicht PTA-Botschafterin Barisch.

Live gekocht

Am Samstag wird Barisch beim Live-Cooking auch selbst zu Pistill und Kartenblatt greifen: In ihrem Vortrag »Rezeptur live: Gute Kapsel – schlechte Kapsel«, den sie um 15:00 Uhr gemeinsam mit der Krankenhausapothekerin Dr. Julia Potschadel hält, wird es um Fehlervermeidung bei der gravimetrischen Kapselherstellung gehen. »Der Vortrag – der eigentlich gar kein klassischer Vortrag ist – steht ganz unter dem Motto ‚Mit Spaß lernen‘«, verdeutlicht Barisch. »Wir werden nach einer kurzen Einführung in die gravimetrische Herstellungsmethode live auf der Pharma-World-Bühne Kapseln herstellen. Dabei werden wir zeigen, wie sich viele vermeintlich kleine Fehler so summieren, dass die hergestellten Kapseln am Ende nicht den Vorgaben der Arzneibücher beziehungsweise der aktuellen Fachliteratur entsprechen.« Übrigens: Ein weiterer Live-Cooking-Vortrag zum Umgang mit Gelen und Harnstoff findet am Samstag um 12:30 Uhr ebenfalls in der Pharma-World statt. Wer dann noch nicht genug »Rezeptur-Stoff« bekommen hat, dem empfiehlt Barisch das Rezeptur-Duell von Pharma4u und DAC/NRF am Avoxa-Messestand (Halle 1, Stand C-30). Bei dem interaktiven Wissensquiz rund um das Thema Rezeptur können die Besucher an allen Messetagen gegeneinander antreten und ihr Fachwissen unter Beweis stellen.

Gut geplant

Bei dem umfangreichen Angebot der Messe ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Aber wie können PTA das Optimum aus dem Messebesuch herausholen? Barisch berichtet: »Wir haben in diesem Jahr ein Pilotprojekt gestartet, um genau diese Thematik anzugehen und gleichzeitig den PTA-Nachwuchs zu fördern. An allen Messetagen werden PTA-Schülerinnen und -Schüler der Schule Niederrhein im Eingangsbereich stehen und den Messebesuchern auf deren Wunsch bei der Tagesplanung und Orientierung in den Messehallen behilflich sein.« Die PTA-Botschafterin rät außerdem dazu, einen kostenlosen Visitor Guide, der im Eingangsbereich ausliegt, mit in die Hallen zu nehmen. »Dort finden PTA zielgerichtet alle Angebote der Expopharm für ihre Berufsgruppe, damit sie den Messebesuch effektiv planen und entspannt genießen können.«

Austausch und Entspannung

Einen Treffpunkt zum Austausch und Wohlfühlen finden PTA am Stand von PTA Forum live – powered by PTA Channel. Fortbildung, Wissens- und Typisierungsspiele, Entspannung, Spaß, Kontakte, Smoothies, Styling, Gewinnspiele – das und noch einiges mehr erwartet die Besucher hier. Barisch ergänzt: »Die Kosmetik-Rundgänge enden übrigens an diesem Areal, sodass man sich hier gleich von dem Messe-Spaziergang erholen und Körper und Geist regenerieren kann.« Nach einem Blick auf die dort nochmals ausgestellten Programminformationen könne man dann gut erholt in die nächste Expopharm-Runde starten.

Mehr von Avoxa