Pharmazeutische Zeitung online
Daten, Zahlen, Fakten
Weniger Betriebe, mehr Personal

Honorierung hinkt hinterher

Dabei hinke die Honorierung der Apotheken seit Jahren hinter Richtgrößen wie den Einnahmen der Krankenkassen und dem Bruttoinlandsprodukt hinterher. »Die Krankenkassen haben zwar wachsende Arzneimittelausgaben, aber der Anteil der Apothekenvergütung an den Leistungsausgaben ist rückläufig und beträgt nur noch 2,1 Prozent.«

Das steuerliche Betriebsergebnis einer durchschnittlichen Apotheke lag den Zahlen zufolge mit 148.436 Euro rund drei Prozent über dem Vorjahreswert. Beziehe man jedoch die allgemeine Preisentwicklung ein, liege die Steigerung bei lediglich 1,6 Prozent, so Korf. »Damit erreichen die Apotheken noch nicht einmal das Niveau von 2016.« Hinzu kommt, dass es auch im Jahr 2019 eine deutliche Spreizung zwischen großen und kleinen Betrieben gab. So lagen ganze 61 Prozent der Apotheken beim Umsatz unter dem Durchschnitt. 

Mehr von Avoxa