Pharmazeutische Zeitung online
BAH

Weiser geht, Apotheker Cranz kommt

Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) beschließt eine umfassende Neuordnung seiner Geschäftsführung. Ab Ende Mai wird der Apotheker Hubertus Cranz Interims-Hauptgeschäftsführer.
Julia Endris
29.05.2019  16:12 Uhr

Der BAH will sich mit dem Wechsel an der Verbandsspitze nach eigenen Angaben personell und strukturell für die Zukunft wappnen und seinen Einfluss national und international weiter ausbauen. Der neue Geschäftsführer Hubertus Cranz ist selbst Apotheker und wird die Geschicke des Verbands interimsmäßig steuern. Er war insgesamt 30 Jahre lang Hauptgeschäftsführer des Europäischen Verbands der Arzneimittel-Hersteller (AESGP) in Brüssel. Erst 2018 hatte er sich von dieser Position in den Ruhestand verabschiedet.

Der bisherige Hauptgeschäftsführer Martin Weiser verlässt den BAH zum 31. Mai 2019. Sein Stellvertreter Hermann Kortland gibt die Ressorts Politik und Öffentlichkeitsarbeit ab und verantwortet künftig die Themen securPharm und Recht. Cranz wird neben der Hauptgeschäftsführung auch mit der Leitung des Berliner BAH-Büros betraut. Der Vorstandsvorsitzende Jörg Wieczorek dankte Weiser für seine Arbeit in den vergangenen acht Jahren und auch für die Entwicklungen, die Weiser für den Verband vorangetrieben hat.

Mehr von Avoxa