Pharmazeutische Zeitung online
Welt-Apotheker-Tag

Therapiesicherheit für Jedermann

Unter dem Motto »Sichere und wirksame Medikamente für alle« steht der diesjährige Welt-Apotheker-Tages, der wie bereits in den vergangenen Jahren am 25. September stattfindet. Dies gab der Weltapothekerverband (FIP) heute in einer Pressemitteilung bekannt.
Michelle Haß
26.03.2019
Datenschutz bei der PZ

Mit dem diesjährigen Motto greift der FIP ein allgegenwärtiges Problem im Gesundheitswesen auf. Denn Studien haben gezeigt, dass gesundheitliche Maßnahmen, darunter auch Arzneimitteltherapien, in einer Vielzahl der Fälle eher zu unerwünschten Wirkungen beim Patienten führen, statt die Gesundheit zu fördern. Die Vermeidung solcher bezeichnet Dominique Jordan, Präsident der FIP, als globale Herausforderung im Gesundheitswesen. Ein wesentlicher Faktor spiele hierbei die Vermeidung unerwünschte Arzneimittelereignisse aufgrund von Medikationsfehlern. Hier sieht er eine entscheidende Rolle bei den Apothekern.

»Apotheker nutzen ihr breites Wissen und ihre einzigartige Expertise, um sicherzustellen, dass die Menschen das Beste aus ihren Medikamenten herausholen. Wir sorgen für einen Zugang zu Medikamenten und deren sachgemäße Verwendung, verbessern die Adhärenz, koordinieren die Pflegeübergänge und vieles mehr. Apotheker sind heute mehr denn je mit der Verantwortung beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass die Verwendung eines Arzneimittels keinen Schaden anrichtet«, erklärt Jordan und bekräftigt somit die zentrale Bedeutung der Apothekerschaft in Hinblick auf das Thema Patientensicherheit.

 

Mehr von Avoxa