Pharmazeutische Zeitung online
Lymphdrüsenkrebs

Tafasitamab hilft bei resistentem Tumor

Vergleichbar mit CAR-T-Zelltherapie

Diese Ansprechraten seien vergleichbar gut wie bei der CAR-T-Zelltherapie und ebenfalls langanhaltend, heißt es in einer Pressemeldung des Uniklinikums Würzburg (UKW), das an der Studie mit sieben Patienten teilgenommen hatte. »Alles deutet daraufhin, dass wir mit der Kombination aus dem Antikörper Tafasitamab und dem Immunmodulator Lenalidomid Patienten mit aggressivem B-Zell-Lymphom zukünftig eine aussichtsreiche, vergleichsweise gut verträgliche und Chemotherapie-freie Behandlungsoption anbieten können«, konstatiert Professor Dr. Hermann Einsele, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik II des UKW. »Diese sehr hohe Wirksamkeit geht weit über das hinaus, was man bisher beim Einsatz von Antikörpern bei aggressiven Lymphomen gesehen hat.«

Die Kombination von Tafasitamab und Lenalidomid werde die Therapie des DLBCL entscheidend verändern, ist sich der Würzburger Krebsexperte sicher. Der Leiter der Studie am UKW, Dr. Johannes Düll, arbeitet in einer weiteren Studie mit dem Namen »First mind« bereits daran, die Kombination schon bei der Erstdiagnose einzusetzen.

MorphoSys und Incyte werden Monjuvi in den USA gemeinsam vermarkten. Incyte hat die exklusiven Vermarktungsrechte außerhalb der USA. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA prüft derzeit den Zulassungsantrag für Europa

Mehr von Avoxa