Pharmazeutische Zeitung online
Umfrage

Kinder sollten ans Christkind glauben dürfen

Haben Sie als kleines Kind an den Weihnachtsmann geglaubt? Oder an das Christkind? Dann befinden Sie sich in großer Gesellschaft. Gut drei Viertel der Menschen in Deutschland (76 Prozent) haben laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov früher den Weihnachtsmann oder das Christkind hinter den Geschenken vermutet.
dpa
17.12.2018
Datenschutz bei der PZ

17 Prozent gaben an, nie daran geglaubt zu haben, die übrigen erinnerten sich nicht oder machten keine Angabe. Für fast ein Drittel (29 Prozent) der Menschen mit dieser Kindheitsillusion verlor Weihnachten ein Stück von seinem Zauber, als ihnen klar wurde, dass es das alles doch nicht gibt. «Wir glauben ja alle noch gern an Wunder», sagt der Berliner Psychologe Wolfgang Krüger. Das zeige sich zum Beispiel bei den Religionen, an dem Glauben an eine Institution im Himmel. «Es gibt das Bedürfnis nach einem wohlmeinenden Beschützer, der auf uns aufpasst.»

In der YouGov-Umfrage gaben nur 10 Prozent derjenigen, die als Kind an Weihnachtsmann oder Christkind glaubten, an, sich belogen gefühlt zu haben oder verärgert gewesen zu sein, als sie die Wahrheit erfuhren. «Kinder wachsen irgendwann selbst aus bestimmten Annahmen heraus, je nach innerer Reife früher oder später», erklärt Krüger. «Sie haben dann auch nicht das Gefühl, betrogen worden zu sein, sondern lächeln selbst darüber.»

Bei den Männern waren es vor allem die Eltern (23 Prozent), die letztlich die Wahrheit klar aussprachen. Frauen erfuhren einst vor allem von Kita- oder Schulfreunden (21 Prozent), dass es gar keinen überirdischen Geschenkebringer gibt. Seltener waren generell Geschwister (10 Prozent) oder Medien wie Fernsehen und Zeitung (7 Prozent) die Wahrheitsboten. Und etliche Menschen wissen gar nicht mehr, wie ihnen die schnöden Tatsachen letztlich klar wurden.

Kinder sollten an den Weihnachtsmann oder das Christkind glauben dürfen, sind 80 Prozent der Befragten überzeugt, die einst selbst daran glaubten. 11 Prozent sind allerdings der Ansicht, man solle Kindern besser von Anfang an die Wahrheit sagen.

Mehr von Avoxa