Pharmazeutische Zeitung online
Phagro-Grußwort Expopharm

Großhandel pocht auf Rx-Preisbindung

Apotheker und Großhändler müssen sich für den Erhalt des Arzneimittelsystems stärker einsetzen. Das forderte Thomas Trümper, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands des Pharmazeutischen Großhandels – Phagro bei der Eröffnung der Expopharm heute in Düsseldorf.
Christina Hohmann-Jeddi
25.09.2019  12:26 Uhr

Deutschland hat nach Ansicht des Phagro-Chefs Thomas Trümper ein vorbildliches funktionierendes Arzneimittelsystem. Dieses wird aber seiner Meinung nach derzeit durch die Politik eher ins Wanken gebracht, als verteidigt. Durch Entscheidungen aus Brüssel werde das System angegriffen, und die deutschen Gesundheitspolitiker engagierten sich nicht ausreichend, um das System zu schützen. Die komplette Freigabe des Versandhandels auch für verschreibungspflichtige Arzneimittel vor vielen Jahren sei unnötig gewesen und die Aufhebung der Gleichpreisigkeit beim Versand solcher Produkte aus anderen EU-Ländern jetzt sei »ein Kardinalfehler«. Es sei gut, dass die Politik die Apotheken schützen wolle, aber der gewählte Weg, sei schlecht. »Denn mit der Streichung des Gleichpreisigkeitsgebots im Arzneimittelrecht entfällt auch dessen Bindung für Großhandelslieferungen und den Direktvertrieb aus dem EU-Ausland«, sagte Trümper.

Auf der Hersteller- und der Großhandelsebene entstehe dadurch ein unfairer Wettbewerb, der das Prinzip der Vollversorgung ad absurdum führe. Denn ausländische Großhändler könnten dann ertragsstarke Arzneimittel mit hohen Rabatten anbieten, während deutsche vollversorgende Großhändler auf den Verlustbringern sitzen blieben. »Wie soll das vor dem Hintergrund einer Mischkalkulation funktionieren?«

Weil die deutschen Marktpartner und die Politik das deutsche System nicht ausreichend verteidigten, gleite man freiwillig auf das Versorgungsniveau anderer Länder ab. Die Politik agiere zu zögerlich und schaue vor allem nach Möglichkeiten zu Kosteneinsparungen. Zu häufig drehe sich die Diskussion um Kosten, »niemals um Leistung und niemals um Qualität«. Trümper hofft trotz allem, dass das deutsche System Bestand haben wird, auch »weil wir leistungsfähige Apotheker und leistungsfähige pharmazeutische Großhandlungen haben«.

Fritz Becker, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbands (DAV), versprach dem wichtigsten Marktpartner bei der schnellen und sicheren Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln eine noch engere Zusammenarbeit.

Mehr von Avoxa