Pharmazeutische Zeitung online
Umfrage

Fortbildung? Am liebsten online

Weil sich der Apothekerberuf weiter stark verändert, sehen rund 80 Prozent der Apotheker einen erhöhten Bedarf für pharmazeutische Fort- und Weiterbildungen. Das zeigt die aktuelle Apokix-Umfrage des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln. Besonders Online-Angebote sind beliebt.
Jennifer Evans
04.02.2020
Datenschutz bei der PZ

Rund 90 Prozent der 200 befragten Apothekenleiter bewerteten die existierenden Angebote pharmazeutischer Fort- und Weiterbildungen sowie Schulungen etwa zu wirtschaftlichen Themen grundsätzlich als positiv. Mit Blick auf die neuen Anforderungen im Berufsalltag steige für einen Großteil von ihnen der Bedarf an solchen Veranstaltungen.

Etwa jeder Vierte gab allerdings an, im Jahr 2019 an weniger Fort- und Weiterbildungen oder Schulungen teilgenommen zu haben als noch im Vorjahr. Als Hauptgrund dafür nennen mehr als 90 Prozent die fehlende Zeit im Apothekenalltag. Nicht verwunderlich, dass Onlineangebote aus diesem Bereich immer mehr an Bedeutung gewinnen. Sie bieten mehr Flexibilität, wie 86 Prozent der Befragten bestätigten. Laut Umfrage greift mittlerweile ein Drittel auf solche digitalen Angebote zurück.

Online Punkten mit der PZ kann man unter www.pz-akademie.de. Regelmäßige Webinare bietet beispielsweise das Portal Pharma4u seinen Nutzern an.

Mehr von Avoxa