Pharmazeutische Zeitung online
ABDA-Kampagne

Einfach unverzichtbar in Corona-Zeiten

Zum siebten Mal in Folge wirbt die ABDA für den Einsatz der Vor-Ort-Apotheken in Deutschland. Unter dem Motto »Einfach unverzichtbar« soll mit Plakatmotiven, Bürgermeisteraktionen und Aufhängen in Zügen die Bedeutung der Offizinapotheken für die Gesundheitsversorgung gerade in Pandemie-Zeiten verdeutlicht werden.
Charlotte Kurz
29.09.2020  09:00 Uhr
Der Ellenbogen-Check ist durch die Pandemie beliebt geworden. Die ABDA wirbt mit diesem Plakat und dem zugehörigen Slogan »Abstand halten – wir machen das Beste draus« auch für die Bedeutung der Präsenzapotheke. / Foto: ABDA
Making-Of-Fotos vom ABDA-Kampagnen-Shooting. Unter strengen Corona-Hygieneregeln wird das Model Alice noch geschminkt…  / Foto: Michael Muecke
… damit es im nächsten Schritt als junge Apothekerin vor der Kamera stehen kann. Mit diesem Plakat möchte die ABDA für den pharmazeutischen Nachwuchs werben. / Foto: ABDA
Auch für ein anderes Motiv, der Manager mit Maske, der in der Vor-Ort-Apotheke einen kleinen Einkauf erledigt gibt es… / Foto: ABDA
… Fotos hinter den Kulissen. Die besten Fotos wurden direkt vor Ort per Laptop ausgewertet. / Foto: Michael Muecke

Die Coronavirus-Pandemie wirbelte so manches durcheinander. Auch die Kampagne der ABDA unter dem Motto »Einfach unverzichtbar«, die jedes Jahr im Mai die wichtige Bedeutung der Vor-Ort-Apotheken in der medizinischen Grundversorgung mithilfe von neuen Plakatmotiven betont, wurde verschoben. Doch jetzt ab Oktober gibt es für die Apotheken neue, an die Pandemie-Zeiten angepasste Motive, die teilweise personalisiert in der Apotheke aufgehängt werden können. Die Herbstwelle der diesjährigen ABDA-Kampagne startet dann am Montag, den 5. Oktober.

Teil der Kampagne sind einerseits rund 200 Kommunalpolitiker, die auf regionaler Ebene die Bedeutung der Präsenzapotheke als wichtig erachten und zudem auf eine nachhaltige und zukunftsfähige Ausbildung des pharmazeutischen Nachwuchses pochen. Die Bürgermeister wurden dafür fotografiert und befinden sich auf den »Einfach unverzichtbar« Plakaten in den Gemeinden und Städten in den entsprechenden Regionen, aber auch an Bahnhöfen oder Zügen. Denn auch die Deutsche Bahn macht bei der ABDA-Kampagne mit. In den ICEs, die durch Deutschland rauschen, sollen bald ebenfalls die neuen Plakatmotive über die Bedeutung der Offizinapotheke hängen. »Auch in Berlin sind wir mit unseren Plakaten präsent«, erklärt Gianluigi Ortu, Bereichsleiter Kampagnen bei der ABDA. Ein gewisses »kommunikatives Grundrauschen« in Richtung Politik soll mit der »Einfach Unverzichtbar« Kampagne erzielt werden, um die Bedeutung der Apotheken auch bei dieser Zielgruppe nochmal zu betonen.

Die Bundesvereinigung startete die Kampagne im Jahr 2014, seitdem wirbt die ABDA jedes Jahr mit neuen Motiven für die »unverzichtbare« Apotheke vor Ort. Gerade in Bezug auf die Abgrenzung zum Versandhandel soll die Kampagne der Bevölkerung, Politikern und Entscheidungsträgern suggerieren, dass die Offizinapotheke ein wichtiger Bestandteil der Grundversorgung in Deutschland ist. Die Bestellphase der diesjährigen Motive dauert noch bis zum 02. Oktober an. Hier können entsprechende Materialien bestellt werden. Rund 6000 Bestellungen von Plakaten, Flyern oder Schaufensteraufkleber verzeichnete die ABDA jeweils in den Jahren 2018 und 2019.

Mehr von Avoxa