Pharmazeutische Zeitung online
Bundespräsident Steinmeier

»Die Krise zeigt: Wir sind verwundbar«

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) wendet sich wegen der Coronavirus-Pandemie in einer TV-Ansprache an die Bevölkerung in Deutschland. Auch wenn dieses Osterfest ganz anders verlaufen werde als gewohnt, gebe es Anlass zur Hoffnung.
dpa
PZ
11.04.2020  19:38 Uhr

»Wie es jetzt weitergeht, wann und wie die Einschränkungen gelockert werden können, darüber entscheiden nicht allein Politiker und Experten«, sagte Steinmeier in einer am Samstag aufgezeichneten TV-Ansprache zu den Osterfeiertagen, die am Abend in mehreren Fernsehsendern ausgestrahlt wird. »Sondern wir alle haben das in der Hand, durch unsere Geduld und unsere Disziplin – gerade jetzt, wenn es uns am schwersten fällt.«

Der Bundespräsident fasste zusammen: »Die Krise zeigt: Wir sind verwundbar.« Sie zeige aber auch, wie stark die Bundesrepublik sei und worauf man in dieser schweren Zeit bauen könne. »Ich bin tief beeindruckt von dem Kraftakt, den unser Land in den vergangenen Wochen vollbracht hat.« Die Solidarität, die die Menschen nun jeden Tag beweisen, »die brauchen wir in Zukunft umso mehr«. Er dankte den zahlreichen Lebensrettern im Gesundheitswesen. Steinmeier äußerte sich optimistisch: »Wir können und wir werden auch in dieser Lage wachsen.« Es war das erste Mal, dass ein deutsches Staatsoberhaupt in dieser Form auf ein aktuelles Ereignis eingeht. Steinmeier hatte zuletzt mehrfach in Videobotschaften zu Zusammenhalt und Geduld angesichts der verordneten Beschränkungen aufgerufen.

Für das Krisenmanagement der Bundesregierung vergeben die Deutschen derweil mehrheitlich gute Noten: In einer Befragung des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur bewerteten 66 Prozent das Agieren des schwarz-roten Kabinetts unter Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Krise eher positiv. Vor zwei Wochen waren es noch 54 Prozent gewesen. Der Anteil der Unzufriedenen ist in diesem Zeitraum von 38 auf 27 Prozent gesunken. Die Bundesregierung hat zusammen mit den Ländern beispiellose Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Am kommenden Mittwoch soll beraten werden, wie es weitergeht.

Mehr von Avoxa