Pharmazeutische Zeitung online
Blitzumfrage
AVNR meldet Engpässe bei Grippeimpfstoffen

Neues Impfprojekt liegt auf Eis

Der Mangel an Impfstoffen lege das neue Dienstleistungsangebot der Apotheker, in Apotheken Grippeschutzimpfungen durchzuführen, zunächst auf Eis, machte der AVNR deutlich. Zumindest könne es nicht im vollem Umfang stattfinden. Trotz guter Resonanz wollte man das Projekt derzeit nicht aktiv bewerben.

»Nicht nur mit Blick auf die flächendeckende Umsetzung unseres Modellprojektes hoffen wir darauf, dass sich die Verfügbarkeit von Grippeimpfstoffen schnell verbessert. Dabei setzen wir vor allem auch auf die sechs Millionen weiteren Impfdosen, die im November über die nationale Impfreserve bereitgestellt werden«, betont AVNR-Chef Preis. »Erst dann wird sich zeigen, ob in diesem Winter genug Grippeimpfstoffe zur Verfügung standen.« Laut Minister Spahn soll diese Reserve von November bis Januar schrittweise ausgeliefert werden.

Mehr von Avoxa