Pharmazeutische Zeitung online

Raus aus der Routine

17.08.2017
Datenschutz bei der PZ

Messezeit ist Entdeckerzeit. Die Expopharm 2017 lädt dazu ein, den Berufs­alltag zu verlassen und ihn mit frischem Blick aus der Ferne zu betrachten. Der niederländische Maler Vincent van Gogh betonte einst: »Die Norma­lität ist eine gepflasterte Straße – man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.«

 

Zwar sollen auf der diesjährigen pharmazeutischen Fachmesse nicht gleich Cannabisblüten wachsen, aber den Herausforderungen rund um deren Abgabe müssen sich die Apotheker stellen: Wie ist die Qualität der Blüten gesichert und wie wird der Medizinalhanf korrekt abgerechnet? Bei Cannabis auf Rezept gibt es viel Diskussions- und Optimierungs­bedarf, daher greifen viele Veranstaltungen der Pharma-World dieses ­Thema auf.

 

Verbessern lassen sich aber auch andere routinierte Abläufe im Offizin-Alltag. Ein hochsicheres Apothekennetz und neue IT-Anwendungen sollen in Zukunft die Arbeit der Pharmazeuten und die Kommunikation mit den Patienten erleichtern – etwa bezüglich elektronischer Bestellungen und Vernetzung mit anderen Leistungserbringern. Wie wichtig das Thema Digitalisie­rung neben der Sicherstellung der Versorgung für den Berufsstand ist, zeigen auch Anträge aus der Apothekerschaft zur Hauptversammlung des Deutschen Apothekertags. Auch die inter­nationalen Aussteller setzen in diesem Jahr verstärkt auf digitale Konzepte.

 

Die komplexen Anforderungen des digitalen Wandels erzeugen bei ­Ihnen Kopfschmerzen? Keine Sorge – sie und speziell die Migräne sind ­dieses Mal ein Schwerpunkt der wissenschaftlichen Vorträge. Vielleicht hilft es auch, den Kopf beim Rezepturduell am Stand der Avoxa-Mediengruppe oder beim Quiz und Rollenspiel am Stand des PTA-Forum freizubekommen? Sollte auch das erfolglos bleiben, ist immer noch ein Ausflug in die Kunstwelt oder die vielfältige, kulinarische Szene Düsseldorfs eine ­Option. Mit Sicherheit gelingt es, den Messestress beim Tanzen auf der Expopharm Night abzubauen. Ganz im Sinne des Künstlers Vincent van Gogh und seiner Kollegen: Hauptsache einmal raus aus der Normalität!

Anna Pannen & Jennifer Evans
PZ-Redaktion



Mehr von Avoxa