Pharmazeutische Zeitung online
Sanacorp

Mehr Umsatz, schwächeres Ergebnis

28.06.2017
Datenschutz bei der PZ

PZ / Der Pharmagroßhändler Sanacorp hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro erwirtschaftet – das sind 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Wie das Unternehmen mitteilte, sank das Betriebsergebnis allerdings infolge des Rabattwettbewerbs auf rund 24,6 Millionen Euro (2015: 29,7 Millionen Euro).

Zu schaffen macht dem Großhändler laut eigener Aussage vor allem die Tatsache, dass Pharmahersteller zunehmend auf Direktgeschäfte mit Apotheken und Krankenhäusern setzen, bei denen Großhändler außen vor bleiben. Dabei könnten gerade Großhändler Aufgaben hervorragend bündeln und Medikamente kurzfristig liefern, klagt das Unternehmen.

 

Dennoch will Sanacorp seinen Anteilseignern für das vergangene Jahr eine Dividende von rund 3,15 Prozent auf die Geschäftsanteile ausschütten. Wer Anteile von mehr als 400 000 Euro besitzt, soll darüber hinaus eine Zusatzdividende von 10,85 Prozent erhalten. In Zukunft will Sanacorp noch stärker auf digitale Lösungen setzen und seine Angebote entsprechend ausbauen. Außerdem will das Unternehmen verstärkt mit einzelnen Herstellern zusammenarbeiten und Vorräte etwa von Medikamenten anlegen, die häufig nur schwer zu liefern sind. Sanacorp-Kunden sollen dann direkt aus den entsprechenden Depots beliefert werden. /

Mehr von Avoxa