Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

25 Jahre Aids

06.06.2006
Datenschutz bei der PZ

25 Jahre Aids

PZ/dpa  Am 5. Juni 1981 erschien im Fachmagazin »Morbidity and Mortality Weekly Report«, dem wöchentlichen Bulletin der US-Gesundheitsbehörde CDC, ein Artikel über fünf junge Homosexuelle, die an einer seltenen Form von Lungenentzündung litten. Dieser Artikel gilt als der erste, der die bis dahin unbekannte Immunschwächekrankheit Aids beschrieb.

 

In den vergangenen 25 Jahren haben sich etwa 65 Millionen Menschen mit dem HI-Virus infiziert. 25 Millionen sind an Aids gestorben. Nach den Worten von Kofi Annan ist Aids die «größte Herausforderung unserer Generation».

 

Durch Aufklärung und Vorsorge hat sich die Ausbreitung der Seuche im Jahr 2005 erstmals verlangsamt. Dennoch steigt die Zahl der Infizierten insgesamt weiter. 38,6 Millionen Menschen leben nach UN-Angaben mit dem Virus. Für 2005 verzeichnet der Weltaidsbericht 4,1 Millionen neue Infektionen und 2,8 Millionen Todesfälle durch die Immunschwäche. In Deutschland ist die Zahl der Neuinfektionen im vergangenen Jahr wieder gestiegen: Bundesweit steckten sich nach Zahlen des Robert-Koch-Instituts 2490 Menschen mit HIV an. 2004 waren 2210 Neuinfektionen gemeldet worden. Die Krankheit ist nach wie vor unheilbar, eine Impfung ist nicht in Sicht.

 

Für die Bekämpfung der tödlichen Immunschwäche hat sich die Weltgemeinschaft nun ehrgeizige Ziele gesetzt: Nach dem Willen der UN-Aidskonferenz sollen möglichst alle HIV-Infizierten binnen fünf Jahren Zugriff auf die lebensverlängernden Medikamente bekommen. Das sieht das in New York verabschiedete 53-Punkte-Programm für den globalen Kampf gegen Aids vor. Im Jahr 2010 sollen dafür zwischen 20 und 23 Milliarden Dollar verfügbar sein. Für 2006 stehen nach Angaben der UN rund 9 Milliarden Dollar im Kampf gegen Aids zur Verfügung.

 

Nach Angaben von UNAIDS hat die internationale Gemeinschaft die meisten ihrer 2001 selbst gesetzten Ziele bis heute verfehlt. Bisher sterben täglich rund 8500 Menschen an der Immunschwäche. In der gleichen Zeit infizieren sich 13.500 Menschen neu mit HIV.

Mehr von Avoxa