Pharmazeutische Zeitung online

Kompetenzzentrum für Altersforschung

13.05.2013
Datenschutz bei der PZ

Von Christina Hohmann-Jeddi / Ein Kompetenzzentrum für Altersforschung hat das Exzellenzcluster CECAD an der Universität Köln gegründet.

»CECAD erforscht auf molekularer Ebene die Ursachen des Alterungsprozesses und alternsassoziierter Erkrankungen wie neurodegenerative Erkrankungen, Diabetes, Schlaganfall, Nierenversagen oder Krebs«, erklärte Professor Dr. Jens Brüning, wissenschaftlicher Koordinator des Clusters zur Eröffnung. »Über 400 internationale Wissenschaftler­innen und Wissenschaftler aus der Universität, Uniklinik, den Max-Planck-Instituten für Biologie des Alterns und für neurologische Forschung sowie dem DZNE arbeiten interdisziplinär und eng vernetzt zusammen.«

 

Die Vision des CECAD sei, gemeinsam neue Ansätze zur Prävention und Behandlung der genannten Alterserkrankungen zu finden. Hierfür sei eine enge Kooperation und Kommunikation wichtig, betonte Brüning laut einer Mitteilung des Verbundes. Das Konzept des Neubaus biete die Möglichkeit, alle CECAD-Forschungsgruppen aus der Grundlagenforschung und der klinischen Forschung in unmittelbarer, räumlicher Nähe zusammenzubringen, mit Zugang zu den modernsten molekularen Untersuchungsmethoden. Weitere Informationen sind unter cecad.uni-koeln.de zu finden. /

Mehr von Avoxa