Pharmazeutische Zeitung online

Immuntherapie für die Nerven

15.04.2008
Datenschutz bei der PZ

Immuntherapie für die Nerven

PZ / Die intravenöse Gabe von Immunglobulinen scheint langfristig gegen ein seltenes Nervenleiden, die chronisch-inflammatorische demyelinisierende Polyradikuloneuropathie (CIDP) zu helfen. Das belegt eine Studie von Wissenschaftlern um Dr. Richard Hughes vom Londoner King’s College in der Februar-Ausgabe von »Lancet Neurology« (Doi: 10.1016/S1474-4422(07)70329-0). Die Krankheit äußert sich meist in einer zunehmenden Schwäche sowie sensorischen Störungen der Arme und Beine. Hughes und Kollegen bezogen 117 Patienten in ihre doppelblinde Studie ein. Die eine Hälfte erhielt Placebo, die andere Gamunex®, ein intravenöses Immunglobulin, das chromatografisch aus menschlichem Blutplasma hergestellt wird. Nach 24 Wochen zeigten 54 Prozent der mit Gamunex behandelten Patienten eine deutliche Symptombesserung. In der Placebogruppe betrug die Rate 21 Prozent. Auch das Rückfallrisiko vermochte die Immuntherapie im weiteren Versuchszeitraum zu senken. Sie erwies sich als gut verträglich.

Mehr von Avoxa